Absage Fusion Festival - Newsletter Mai 2021

Dies sind Auszüge aus dem Logbuch einer Mission, die mit großer Hoffnung aber offenem Ausgang vor Monaten begann. Es dokumentiert die Geschichte und den von der MSY Kulturkosmos gefahrenen Kurs bei dem Versuch, einen temporären Fluchtpunkt aus der pandemischen Dystopie des Winters 2020/21 zu erkunden. Das Ziel der Mission ist die Ermöglichung von Festivals und kulturellen Veranstaltungen trotz fortlaufenden Pandemiegeschehens im Sommer 2021. Vorrangiges Ziel war natürlich die Realisierung des Fusion-Festivals Ende Juni Anfang Juli, mit 2 x 35.000 Besucher:innen.

Wir schreiben an dieser Stelle „das Ziel war…“, weil dessen Erreichung am heutigen Tag, dem 12.Mai 2021, immer noch in so weiter Ferne liegt, dass wir nicht sehen können, wie es in dem verbleibenden Zeitfenster von sechs Wochen zu erreichen wäre.

Wir schreiben diesen Logbuch-Eintrag in trauriger Verbundenheit mit Allen, die bis zuletzt gehofft und sich auf die Fusion gefreut haben. Mit großer Enttäuschung müssen wir heute bekannt geben:

Wir werden unser Ziel „Fusion 2021“ leider nicht rechtzeitig erreichen und müssen unser heiß ersehntes Festival zum zweiten Mal in Folge um ein Jahr verschieben. Die Tickets behalten ihre Gültigkeit für 2022 oder können storniert werden.Alle die ein Fusion-Ticket haben, können hier lesen wie es weitergeht.

Wir schreiben diesen heutigen Logbuch-Eintrag mit Zorn auf die Politik, die die auflaufende dritte Welle der Pandemie sehenden Auges ignoriert und der Wirtschaft zuliebe über Monate konsequentes Handeln unterlassen hat. Neben allem anderen Versagen in der Pandemiebekämpfung wie z.B. dem monatelangen Impfdesaster liegen hier die Hauptgründe, warum wir immer noch unter krassen Einschränkungen und unter dem Entzug unserer Freiheitsrechte leben müssen. Nach dem Motto „Hauptsache die Wirtschaft brummt“ wurde hier über Leichen gegangen und wurden wir von einem Lockdown light in den nächsten geschickt. Die Fusion 2021 wäre möglich gewesen, wenn die Politik rechtzeitig konsequent gehandelt hätte!

Wir schreiben diesen Eintrag aber auch mit Hoffnung darauf, dass wir mit euch zusammen diesen Sommer trotz Pandemie barfuß auf grünen Wiesen tanzen, Konzerte hören und gemeinsam feiern werden. Unsere Mission hatte sich von Anfang an nicht allein auf die Fusion Ende Juni beschränkt. Wir arbeiten trotz dieses herben Rückschlages weiter an dem Ziel, in diesem Sommer Kultur, Festival und Party zu ermöglichen. Wir sind davon überzeugt, dass spätestens im August in Lärz und an anderen Orten der Bass zurückkehren wird, die Kultur zu neuen Ufern aufbrechen und wir uns unsere Feierräume zurückerobern werden.

Hier in unserem ausführlichen Logbuch-Einträgen könnt ihr herauslesen, wie schwierig diese letzten Monate für uns waren, von der Zweiteilung des Festivals, über die hoffnungsvolle Erarbeitung unseres Hygiene- und Testkonzeptes, bis zu der an den Realitäten gescheiterte Vision der Realisierung des Festivals.

Weitere News
12.07.2021
Aus dem be.tween Theaterfest wird ein Festival!

Das be.tween Theaterfest findet zum ersten Mal auf dem Gelände des Kulturkosmos Müritz e.V. in Lärz statt - statt der Anfangs geplanten Theatertage…

05.07.2021
Newsletter Juli

Wir schrauben und sägen an den letzten Brettern der neuen Turmbühne und stecken bis über beide Ohren in den Vorbereitungen für Plan:et C.

10.06.2021
Newsletter Juni 2021

Jetzt steht der Plan! Wir setzen in wenigen Wochen drei Mal zur Landung auf dem neuen 'Stern' Plan:et C an. Drei Termine zur Auswahl...

20.05.2021
Neues von der Turmbühne

Auch wenn das Fusion Festival abgesagt wurde, schreitet die Baustelle an der Turmbühne weiter voran. Hier könnt ihr in einem Video Luftaufnahmen der…