Bands

100Blumen

Mit der Kraft einer Feststoffrakete ballert sich das Elektro-Punk Trio 100blumen seit nunmehr vier Jahren in die Gehirnwindungen und vor allem in die Herzen der Punkcrowd. 100Blumen verbinden Elektro-Punk-Hardcore-DnB-Crust- Anarchie und Wahnsinn zu einer einzigartigen Konstruktion. Das Ergebnis ist eine derbe und äußerst aktive Anarchopunk-Karnivore, die unbarmherzig akustische und elektronische Sound-Attacken austeilt und auf der Bühne absolut überzeugt. Prädikat: dreckig, gemein und massiv!

Homepage Sound Sample

100% Max Akwaaba

100 % MaxAkwaaba ist energische, Äquator-inspirierte 100prozentige Partymusik, die es fast unmöglich macht sich ruhig, die Füße still zu halten, wenn der Rhythmus einsetzt. Die Band aus Aarhus besteht aus sechs großen Männer, in dessen Mitte der legendäre und 100 % tanzende, singende und bongospielende MAX Buthke steht. Very empfehlenswerter 100 % funky Afrobeat mit (Obacht!) deutschen Texten, der 100% Gas gibt! FREAKY ANDERS!

Homepage Sound Sample

About Aphrodite

Gilda Razani und Hans Wanning koppeln ihre Instrumente Theremin, Saxofon und Piano mit Live Elektronik: deepes beat programming zwischen 100 und 130 bpm, inspiriert durch die große Sinfonie der Welt. Sie arbeiten unermüdlich daran, was sie am meisten interessiert: die Suche nach dem ewig währenden Moment, organische elektronische Musik, geräuschgewordene Schönheit, lyrisch expressive unkonventionelle Spielweise, durchsetzt von melancholischen Melodien, hypnotischen Drones und starken Grooves. Ihre Musik ist deep, dark , heavy and sweet.

Homepage Sound Sample

Acid Dub Foundation

Acid Dub Foundation ist eine Dub-Kombo, die von vier Musikaktivisten aus Berlin gegründet wurde. Die Selectas Dubelgänger und Malko X spielen einen einmaligen Soundtrack, der von dem markanten Gesang Johnny Johnsons und dem anregenden Trompetenspiel von Dubby Dé begleitet wird. Der Mix kann als futuristisch und organisch beschrieben werden: Einerseits geerdet, und entspannt anderseits aufregend und mitreißend. Mit der Verbindung von Dub, Roots-Reggae und Bassmusik kombiniert mit Funk und Rythmus schaffen die vier eine neuartige Mischung und feiern moderne so wie klassische Bass-Musik, die von Dub beinflusst ist.

Sound Sample

Adirjam

In ihrem Cosmopolitan Kurdesque verschmelzt die Berliner Band Adirjam progressiv mediterran-östliche Klänge und Rhythmen mit Harmonien aus Pop, Indie und Psychedelic. Der lieblich scharfe Sound wird durch ekstatische Momente und mehrsprachigen Gesang, in zum Teil jahrtausendalten Sprachen wie Zazakî und Kurmancî intensiviert. In den Texten geht es meist um schwule Lust und Liebe, Leid und Leidenschaft sowie sozialkritische Standpunkte zu Themen wie Krieg, Trans*- und Homophobie und Rassismus. Dabei ist ihre Botschaft unverkennbar: Universelle Liebe und Widerstand gegen unterschiedlichste Formen von Unterdrückung.

Homepage Sound Sample

Afriquoi

Afriquoi spielen für eine neue Generation von Worldbeat-Fans, die in den Clubs beheimatet ist. Mit kongolesischer Gitarre, gambischer Kora und UK Elektronik arrangieren sie virtuos und sensibel eine Fusion von House, Dubstep, Soca, Garade, Glitch. Einfach extrem tanzbar!

Homepage

Akua Naru

Akua Naru, die Lady mit dem coolen Flow, hat für ihre diesjährige Tour ganz klar dem Rassismus und Sexismus den Kampf angesagt. Sie ist eine alte Seele, deren Stationen ihres Lebens in ihrer Musik deutlich werden. Ein kleines Mädchen aus einfachen Verhältnissen mit einem Talent für Lyrics, das bereits im Alter von neun Jahren hervorbricht - eine große Geschichte. Geprägt von emotionalen Turbulenzen und ihrem scharfen Auge für politische Missverhältnisse, bringt Akua den schon verloren geglaubten Conscious-Rap zurück und verleiht darin auf poetische Weise ihrem reichen Schatz an Erfahrungen und Gefühlen Ausdruck. Afrikanische Rhythmen und Klänge, Einflüsse aus Jazz, Blues und Soul durchziehen die smoothen Beats und ergeben zusammen mit ihrer ausdrucksstarken Stimme einen tollen Sound.

Homepage

Aldubble

Sound Sample

Alex Mayr

Alex Mayr schreibt ehrlich, bildhaft und verschachtelt. Reduziert auf das Wesentliche. In der Nähe von Bremen in einer musikwütigen Familie aufgewachsen, sind Ballett- und Geigenstunden sowie Theater- und Musicaltourneen ständige Begleiter. So wird sie bis in die glühenden Wüsten Nordafrikas und nach der Schule zum Musikstudium nach Mannheim gespült, wo sie bis heute vor Anker liegt. Mit Leichtigkeit und Melancholie malt sie Bilder in die Köpfe der Zuhörer, die sich dort zu Geschichten zusammensetzen und zu eigenen Reisen aufbrechen. Getragen von minimalistischen Arrangements speist sich die Musik aus dem Stilsumpf der letzten Jahre, sei es durch die Begeisterung für hiesige Songschreiber, für die rauen Beats der rappenden Gewerke oder die zusammengesetzten Ergüsse samplewütiger Klangschrauber. Organisch, ohne Pomp und Gloria, aber ehrlich und sexy.

Homepage Sound Sample

Äl Jawala

Mit ihrer Do-it-yourself-Philosophie ist die Deutsch-Französische Band Äl Jawala seit ihrer Gründung im Jahr 2000 erstaunliche Wege gegangen. Sie waren damals unter den Ersten, die Club Beats und Hip Hop mit wilden, orientalischen Bläsersätzen kombinierten. Und das völlig ohne Elektronik - denn sie tingelten als Strassenmusiker vom Süddeutschen Freiburg aus durch halb Europa und entfachten auf unzähligen Trommeln und zwei Saxophonen das Feuer einer ganzen Gypsy Brass Band. Die virtuosen Saxophon-Bläsersätze, gepaart mit Dance-Beats und fetten elektronischen Bässen, bringen sämtliche Tanzflächen zum Kochen. Mal urban und Club-orientiert, mal geheimnisvoll, dunkel und mit einer dicken Dosis Rock´n´Roll Attitüde. Bedingungslos tanzbar, laut und zügellos, ohne dabei musikalischen Tiefgang und Facettenreichtum zu verlieren.

Homepage Sound Sample

Allie

Finster und strahlend zugleich – ein Gegensatz, der unvereinbar scheint. Irgendwo zwischen unheimlicher Bedrohlichkeit und warmer Intimität bringt der Berliner Klangkünstler das Gegenteilige zusammen und trägt Emotionalität in die kühle Welt der Elektronik. Trap-Hip-Hop, New-Age und Folk verschmelzen zu einem facettenreichen Klangkosmos, der von mehrfach geschichtetem Flüster-Gesang begleitet wird. Allie ist seit 2010 in ganz Europa, Kanada und Brasilien live unterwegs. Seine düsteren, nebligen Liveperformances klingen mal märchenhaft, mal unheimlich und sind am Ende mindestens so wunderbar rätselhaft wie ein Einhorn im nächtlichen Regenschauer.

Homepage Sound Sample

Alo Wala

ALO WALA ist eine bengalische, hinduistische Melange und bedeutet Lieferant des Lichts. Es ist der Bühnenname der indisch stämmigen, in Chicago geborenen Rapperin Shivani Ashlowalia. Zusammen mit dem Global Bass Act Copia Doble Systema aus Dänemark hat sie eine Live-Show aufgezogen, die nicht nur von der Herkunft her dem planetaren Zusammenwachsen voll gerecht wird. Ein multimediales Feuerwerk aus Lichtkunst, Visuals und kolossalem Bass.

Homepage Sound Sample

AMK161

Homepage

Ana Tijoux

Ana Tijoux wuchs in Frankreich auf, wohin ihre Eltern vor der chilenischen Militärdiktatur geflohen waren, seit 1993 lebt sie wieder in Chile. Seit ihrem Einstieg in die Hip Hop Szene Mitte der 90er Jahre hat sie sich zu einer der bekanntesten weiblichen MCs entwickelt. Ana Tijoux ist eine Symbolfigur für das moderne Lateinamerika. In ihrem Sound vereint sie mühelos eine nostalgische Panflötenmelodie mit fetten Boombox Beats, und lässt so zeitgenössischen Hip Hop mit Traditionen aus den Anden verschmelzen. In ihren Liveshows wirbelt sie durch Jazz, Funk, Pop und Hip Hop, ihre Texte stellen unmissverständlich klar, wer sie ist und wofür ihre Musik steht: Sie erhebt ihre Stimme und die Faust für soziale und politische Themen, für Feminismus, Bildung und soziale Gerechtigkeit.

Homepage

Antwerp Gipsy Ska Orkestra

Antwerpen, der größte Seehafen Europas, war schon immer ein Schmelztiegel unterschiedlicher Kulturen. Das sechsköpfige Orchester ist aus Künstlern, verschiedenster Hintergründe verkörpert diesen Ort. Die Diversität fließt in ihre Musik und bietet ungeahnte Möglichkeiten auf hohen musikalischem Niveau. Von dem charismatischen Frontmann angeheizt, wird eine Show abgebrannt von Balkan Beats über Gipsy-Ska, beeinflusst von Jazz und Groove und vielem anderen. Eine aufregende, orientalische Reise in den Osten.

Homepage

AOS3

AOS3, auf diesen Namen in Anlehnung an die Initialen des Soundingenieurs und LSD-Chemikers Augustus Owsley Stanley getauft, gründeten sie sich 1990 in Sunderland (UK). Das Logo der Band vereint die Symbole für Anarchie, Frieden, Om und Ying Yang, was zusammen betrachtet ebenfalls AOS3 ergibt - ihr ahnt es schon, es handelt sich hier um einen spirituellen Schmelztiegel im raubeinigen Gewand. Die Band ist Teil der Dub-Punk-Bewegung, weshalb ihre Texte vor allem ihre politische Orientierung widerspiegeln. Über die Jahre wurden sie vor allem vom Sound der 60er und 70er, von Reggae und Anarcho-Punk beeinflusst und vereinten diese miteinander, um einen Uptempo-Sound mit einem ausgezeichneten Ohr für Melodien zu kreieren.

Homepage

ASK VM (Ashraf Sharif Khan & Viktor Marek)

Der Eine ist Sohn eines pakistanischen Sitarmeisters und jetzt selber einer. Ashraf Sharif Khan spielt Ragas auf der ganzen Welt. Er spielt den ganzen Tag und man möchte ihm auch den ganzen Tag zuhören. Der Andere sieht aus wie ein Sizilianer und trinkt 20 Espressi am Tag. Aus Victor Mareks elektronischen Schaltzentrale heraus blubbern die Samples. Sein Anliegen ist, Musik aus dem zu machen, was doch eigentlich keine Musik ist. Nun haben beide eine Band gegründet. Kommunikation ist für beide kein Problem, sind sie doch sehr gesellig. Doch irgendetwas geht bei ihrer Musik weit über Gehörtes hinaus, ist viel mehr als Weltmusik oder kulturelle Fusion. Da gehen zwei Musiker große Schritte aufeinander zu und bleiben doch sie selbst. Es entsteht etwas Eigenes und nicht zuletzt etwas, wozu man tanzen will.

Sound Sample

A TRIBE CALLED KNARF

Homepage Sound Sample

Attack of the mad Axeman

Animalgrind ist die Zukunft! Nachdem die mad axemen den Wald zerstört hatten, beschlossen einige Tiere ihr Schicksal wieder in die eigenen Pfoten zu nehmen. Es gab nur einen einzigen Weg ihre extreme Wut zum Ausdruck zu bringen: harten, rücksichtslosen Grindcore. Und so verließen sie ihren Bau um eure Ohren zu zerstören und euch auf ihre tierischen Probleme aufmerksam zu machen. Animalgrind ist der Versuch Grenzen zu sprengen. Nicht nur die zwischen Mensch und Tier sondern auch die Grenzen im Tierreich selbst: eine Schnecke am Schlagzeug, eine Biene am Bass, eine knurrende Schildkröte am Gesang sowie Eichhörnchen und Nachteule, die sich die dreckige Saitenarbeit teilen. LOVE ANIMAL! HATE FACISM!

Homepage

AUSMUTEANTS

Ausmuteants machen Retro-Synth-Punk, geradeheraus, schlicht und wirkungsvoll. Bewaffnet mit Synthesizer und groben Riffs hört sich die Musik der überdrehten Australier an wie eine Punk-Compilation der 60er, 70er und 80er Jahre. Also auf die Unterlippe beißen und die Faust in die Luft!

Sound Sample

Automat

Wer die Musik vom Gewicht der Dinge befreien möchte, landet zwangsläufig beim Dub – der analogen Mutter aller minimalistischen Pop-Spielarten. Das Studio als schwarzer Kubus, der verschluckt was verzichtbar ist oder banal. Rhythmus und Sound sind dabei wichtiger als Melodien. Die wuchtigen Basslinien, die delirierenden Rhythmen und hypnotischen Sounds von AUTOMAT lassen Schubladen und Genres unbedeutend erscheinen. Hier ist nichts, an dem man sich festhalten könnte und doch so viel, dass es den Hörer schnell in eine Art Trance versetzt.

Homepage Sound Sample

Ax Ape

Die ausführenden Musiker Chris Gertges und Nino Ruggieri kreiren einzigartige Klanglandschaften um mit Ausserirdischen in Kontakt zu treten. Ihre teils asymmetrischen Klänge spielen mit Momenten der Spannung und Entspannung um Elemente von roher Energie mit Ruhe zu vereinen. Speziell für das Fusionfestival performen sie mit Schlagzeuger Daniel Richter um sich mit deinen Herzschlag für ein kosmisches Danceset zu verbinden. Full Force Power!

Sound Sample

Baba Manouche

Homepage

BaBa ZuLa

Mit der Verbindung traditioneller türkischer Musik und elektronischen Elementen, gelang es BaBa ZuLa der türkischen Folk-Musik eine völlig neue Dimension zu verleihen. Sie selbst bezeichnen ihre Musik als orientalischen Istanbul Rock'n Roll. Ausgangsbasis ist dabei stets die Improvisation. Das „stete Entstehen“ während Proben und Aufnahmen – das Credo der Band kann wohl am besten mit „definierter Interpretation“ umschrieben werden – ist präsent in ihren Konzerten, angereichert mit theatralischen Performances, Bauchtanz, Poetry und Video-Installationen. Live liefern Baba Zula eine verwegene Mischung aus Karawanengrooves, Schamanengeraune, überlaut abgemischten Club-Sounds und Psych-Folk-Hymnen.

Homepage

Bachar Mar-Khalifé

Dieser französisch-libanesischer Sänger, Komponist und Multi-Instrumentalist bewegt sich zwischen Jazz, World Music, Filmkomposition, Elektronik und HipHop. Bachar ist im libanesischen Krieg geboren, was ihn bis heute prägt. So ist seine Musik beeinflusst vom Licht und Schatten seiner Heimat. Klavier, Cembalo, Percussion, Schlagzeug, Melodica und Nay vertonen die arabischen Texte, vor allem die Lyrik des Nahen und Mittleren Ostens, die Bachars Vorliebe für die künstlerische Synästhesie in den Mittelpunkt stellt.

Homepage Sound Sample

BaLu

Manchmal hört man, dass Musik eine Sprache sei. Wenn sie das ist, dann missverstehen wir uns ständig auf eine so bizarre Weise, dass man nicht weiß ob einem mehr zum Weinen oder zum Lachen ist und ob das eine und das andere nicht doch das Selbe ist. Aber diese Frage wollen wir gar nicht beantwortet wissen, viel mehr habe ich das Gefühl, dass BaLu eine Antwort auf eine Frage ist, die sich nicht stellen lässt.

Homepage

Bam Bam Clan

Benny hat einen mechanischen Sequenzer gebaut, der mit Drums, Percussion und weiteren Instrumenten verbunden ist. Angetrieben wird dieser Sequencer von einem Motor, der eine Achse stetig dreht. Der Bastler kann während des Spielens eigenen Sequenzen programmieren, ganz ohne Computer, sondern mit purer Handkraft. Wenn Bam Bam in Betrieb genommen ist, entstehen improvisierten Beats. Bam Bam wird nicht nur von seinem Schöpfer unterstützt, sondern auch durch Synthies und Gitarre. Benny und seine Begleiter jammen auf der Bühne und kreieren Sounds. Wer hier wen steuert, bleibt dabei ungewiss. Musikalische Mensch-Maschine Interaktion, die in ihrer Großartigkeit kaum zu übertreffen ist.

Homepage Sound Sample

Banda Comunale

spielt live die härtesten Töne für Blechblasinstrumente...höllenschnell, virtuos, wahnsinnig...lateinamerikanische Cumbia, dreckigen Rock and Roll, Funk, rumänische Coceks und Orientalisches aus hundertundzehn Fingern und elf Hälsen. Überdrüssig finsterer Naziaufmärsche, die in Dresden Einzug hielten, beschlossen einige Amateurmusiker, mit Blazmuzik schwülstigen Wagner-Arien entgegenzutreten. Das Aufgabenfeld weitete sich ob der sofort erzeugten guten Stimmung rasant aus. Seit fast fünfzehn Jahren nun spielen wir uns die Finger wund...auf Demos, Stadtfesten, Lampionumzügen, Hochzeiten, Partys, Benefizveranstaltungen, Festivals...auf der Straße, auf der Bühne, auf Lastern, Schiffen, Bahnsteigen, in Knästen, Schlössern, Kellern, Scheunen, Theatern...alleine, als Support oder gegen Rechts...für uns, für Euch, für ein Lächeln, einen Kasten Bier, feuchten Händedruck und manchmal für gutes Geld...manchmal dort, aber meistens hier um die Ecke...und tun das unglaublich gern.

Homepage

Banda Senderos

BANDA SENDEROS sind die neue Global Pop Sensation: Dancehall trifft auf Latin Grooves, fette Bläsersätze surfen auf dickem Beat, Südamerika und Afrika presente, Fusion goes Mobulu! Die neunköpfige Formation aus Essen präsentiert ihr Debüt-Album "Mobulu"(„wild“ in Lingala, der kongolesischen Nationalsprache) - der Countdown läuft, der Salon de Baile wird abheben wie die Fusion-Rakete!

Homepage

Bandista

'' bANDiSTA ist ein 2006 gegründetes Musik-Kollektiv aus Istanbul. Die Band sieht ihre Wurzeln in der kulturellen Vielfalt Anatoliens, betont aber dennoch ihre internationale Haltung. Das hört man auch: zum einen an ihren Texten, in denen sie gegen Nationalismus und für eine gerechtere Welt plädieren, und zum anderen an ihrem Sound. Der variiert nämlich von Django bis Reggae, von Bratsch bis Ska, Dub und Afrobeat und ist immer wieder unterlegt von traditionellen anatolischen Klängen. Bandista traten bereits beo vielen Festivals auf, waren in unzähligen Konzertsälen der Türkei und darüber hinaus zu hören und immer wieder musikalische Begleiter auf Demonstrationen. Ihre Performances auf der Strasse sind ihr Weg sich mit der gesellschaftlichen und politischen Realität auseinander zu setzen. ''

Sound Sample

Bassa

Unzählige große und kleine, nationale und internationale Tourneen binden die Band seit acht Jahren musikalisch eng zusammen. Dadurch konnte sich ein außergewöhnliches kammermusikalisches Zusammenspiel entwickeln, das geprägt ist vom Wechsel zwischen sanfter Melancholie, Witz, Humor und temperamentvoller Leidenschaft. Mit seiner Melange aus modernem Tango, Jazz, Pop und Weltmusik zeigt sich das Quartett als fester Bestandteil der innovativen Berliner Tangoszene wieder auf deutschen Bühnen und überrascht mit musikalischen Momenten, die Zuhörer und Tänzer gleichermaßen in ihren Bann ziehen.

Homepage Sound Sample

Bateria Altona Escola Percussão

Bateria altona Escola Percussão *- Samba own style* Fette Beats aus Hamburg-Altona! Music on Samba Drums. Gespielt wird Samba, Batucada, Salsa, Reggae, Ragga, Funk und mehr... Sie mischen Partys, Festivals, Straßenfeste und den Karneval mit ihrer Percussion Show auf. Bateria altona Escola Percussão ist "alto na Cidade" laut in der Stadt

Homepage

Be Forest

In Luft zu schweben und in Träumen zu wanken beschreibt die Musik von Be Forest. Das Trio bestehend aus Erica Terenzi, Costanza Delle Rose und Nicola Lampredi erschafft synthetische Wolken aus twangigen Gitarren, fluffigen Synthies, zitternden Beats und engelsgleichen Gesang. Die aus Pesaro stammenden Italiener spielen Shoegaze und Dream-Pop.

Homepage Sound Sample

Berlin Boom Orchestra

Seit 2006 bespielen BBO die Bühnen mit Saxophon, Trompete, Posaune, Schlagzeug, Percussion, Keybord, Bass und Gitarre und überzeugen dabei mit guten, tanzbaren Reggae jenseits vom aufgezwungenen "Feel-Good-Gedudel". Neben dem mitreißenden Sound und der besonderen Stimme des Sängers Filou, äußert sich BBO in ihren Texten politisch und kritsch. Somit war sieben Jahre Fusion ohne BBO lang genug, dieses Jahr sind sie wieder dabei mit ihrem neuen Album "Kopf, Stein, Pflaster", welches einfach miterlebt werden sollte!

Homepage Sound Sample

Bifigram

Circuit Diagram und Bifiboy = (das) Bifigram (EXPERIenceMENT). Abkrauten und jazzen mit disintegrativem Bifi-faktor. Eine Stunde, ein jam. Live Elektronik, Keyboards, Schlagzeug, eine skalenlose Surfgitarre und +/- pitch-vocals, die immer mal reingeschmiert kommen. Abzirkeln. Schalten & walten.

Sound Sample

Bingo Ingo und die Bingoband

“17 – 31 – 24 – 67” “Bingo!” Wer bei dem bekannten Zahlensammelspielchen immer nur an Seniorengruppen in Mehrzweckhallen oder auf Kreuzfahrtschiffen denkt, sollte sich von uns eines Besseren belehren lassen. Wir spielen Bingo, das feinsinnige Glückspiel – roh, wild, laut und mühelos elegant, stehen wir furchtlos im Angesicht der animalischen Wucht der Zahlen. Fetzen flüchtigen Vergnügens. Meine Brause, Deine Brause, ja, da kann man was erleben. Bingo Ingo, mondäner Bingo-Caller von Weltklasse, ruft Runde für Runde die verwegensten Zahlenkombinationen aus und verteilt Tip-Top-Gewinne, die man niemals vergisst. Kongenial spielt dazu die sechsköpfige Bingo Band auf und hüllt die Glücksuchenden ein in anrührenden und geschmackssicheren Punk-Rock-Gniedel-Girl-Boy-Garage im allerschönsten Post-Pop-Gewand. Da bleibt kein Tanzbein trocken!

Homepage

Bird Berlin

Blühend glitzernd und glänzend duftend fliegen Bird Berlins Federn ins Ohr. Stampfende Beats beben in unser Gemüt und lassen Tanzfüße fanatisch kreischen. Ekstatische Erotik, die beliebte Bewegung in verwirrende Verzückung verwandelt. Musikorgasmen umschmeicheln unsre Sinne und verzaubern mit gigantischen Gefühlsräuschen. Elektro-Glitzer-Pop 4 Everybody.

Homepage

Birth of Joy

Die Band läuft wie eine gut geölte, gewaltige Rock 'n' Roll-Maschine mit Blut, Schweiß und Leidenschaft. Trotz der Psychedelic Rock- und Blues-Einflüsse der 60er und 70er hat man nicht das Gefühl, in einen staubigen Second-Hand-Flokati gewickelt zu werden. Es gibt zwar psychotisch anmutende Jams, denen das Trio aber mit modernen Stoner, Grunge und Punk-Effekten ihren ganz eigenen lebendigen Sound einhaucht und damit beweist, dass BIRTH OF JOY eben kein Act auf dem Retrotrip sind.

Homepage Sound Sample

Bitori

Endlich lernen wir die Legende des Funana durch den Ausnahmemusiker Victor Tavares, bekannt als Bitori, kennen. Schon seit den frühen 50er Jahren, als sich Bitori auf seine Reise zur Musik und seinem ersten Accordeon machte, erfreut er mit traditioneller Tanzmusik und starken Lyrics sein Publikum. Inzwischen ist er mit seinem stetigen Begleiter, dem Accordeon und vier weiteren Bandmitgliedern endlich auch auf diesem Kontinent angekommen. Und es ist sicher wird alle an ihre Grenzen bringen.

Homepage

Bixiga 70

Sao Paulos Stadtteil Bixiga ist Schmelztiegel verschiedenster Kulturen. Die dort verwachsenen italienischen, afrikanischen und brasilianischen Wurzeln liefern ein Fundament für die schönsten kulinarischen als auch kulturellen Genüsse der Riesenmetropole. Musikalisch hat sich hier eine zehnköpfige Instrumentalband gefunden, die sich in Anlehnung an Fela Kutis Afrika 70 die 70 noch an den Bandnamen angeheftet hat. Die Musik steht ganz im Zeichen des Afrobeat, der aktuell in Brasilien großen Anklang findet. Zur Abwechslung fließen auch noch Malinké, Candomblé, Samba und Cumbia mit in dieses polyrhythmische Inferno ein.

Homepage Sound Sample

Black Flower

Nathan Daems ist Alt- und Baritonsaxophonist und der Bandleader von Black Flower. Die belgische Band spielt Afrobeat, Jazz, Rock, Dub, Oriental und Ethiojazz auf eine sehr psychedelische und surreale Weise. Begleitet wird Daems mit Flöten, Hörnern, Piano, Bass und Schlagzeug. Die Band spielt mit Kontrasten und Extremen, als ob das Exotische das Normalste der Welt sei oder Trauer und Niedergeschlagenheit die größte Euphorie entfachen.

Homepage Sound Sample

Bloody Marys

Bomba Titinka

Sound Sample

Bombino

Der Tuareg Goumar Almoctar, weltweit inzwischen bekannt unter dem Namen Bombino, zeigt wie Musik dich und deine Welt revolutionieren kann. Wie Musik dich und die Welt schlimme Rückschläge und Trauma vergessen lassen kann und wieder an Hoffnung, Frieden und Rücksicht glauben lässt. Bombino und seine Band aus Niger zeigen uns das – sie verknüpfen als neue Stimme der Sahara und Sahel traditionelle Berber Rythmen mit der Energie von Rock'n'Roll und Blues und kreieren so großartige Lieder. Mit ihrem Glauben und ihrer Hoffnung für Frieden nach dreißig Jahren der Dürre, Rebellionen und Tyrannei erschaffen Bombino Musik, die wir als Botschaft lesen können. Sie bringen uns dazu, uns zu erinnern wer wir sind – und zu realisieren wer wir sein können.

Homepage Sound Sample

Braintheft

Braintheft ist ein Berliner Irisch-Französisches Trio. Ihre Wurzeln stecken im Dub und dessen dunklen und ungeschliffenen Eigenschaften. Live gespieltes Schlagzeug kombinieren sie mit E-Bass und einem riesen Haufen Synthesizern. Das Instrumentarium wird von der Gruppe in einem schnelleren und heftigeren Stil bespielt, als es bei Dubstep oder Drum & Bass der Fall ist. Das Resultat testet hierbei immer wieder die Grenzen der Genres aus ohne dabei den Bezug zu den Dub-Wurzeln zu verlieren. Seit Anfang 2016 ist Berlins best gehütetes Geheimnis in Sachen Electro-Dub wieder mit neuen Songs unterwegs, um dem Publikum erneut das Gehirn zu klauen.

Homepage Sound Sample

Broken Back

Alles begann in einem französischen Küstenstädtchen namens Saint-Malo. Hier an den bretonischen Stränden, seiner rauen See und inspirierenden Landschaft ist Jérôme alias Broken Back geboren. Mit 23 Jahren war er Mitbegründer von 2 Start-ups, und für ihn schien eine erfolgreiche Zukunft als Unternehmer vorbestimmt zu sein. 2012 zwang ihn jedoch eine verschobener Wirbel zur Ruhe. Da nahm Jérôme seine Gitarre aus dem Schrank und begann erste Lieder zu schreiben.... Der Rest ist Geschichte: Wirbel wieder ganz. Unternehmer oder Musiker? Musiker! Was vom (Un)Glück bleibt, ist der Name. Die Welt freut sich. Und über die Seebühne wiegt Broken Backs sonniger Gitarrensound angetrieben von Percussions und elektronischen Wellen....

Homepage

Bukahara

Mit dem Einsatz von Geige, Kontrabass, akustischer Gitarre, unterschiedlichster Perkussion und Posaune sorgen Bukahara für eine ganz eigene Note in Folk, Weltmusik und Pop. Dass Swing, Folk, Reggae und Arabic–Balkan keine Widersprüche sein müssen, beweisen die Multi-Instrumentalisten mit viel akustischer Gewandtheit und großer Leidenschaft. Ihnen gelingt dabei ein Spagat zwischen ansteckender Leichtigkeit und enthusiastischer Hingabe. Da bestimmt schon mal eine Geige die Harmonie, eine Posaune probiert sich als Tuba und dann, auf einmal, sitzt der singende Gitarrist hinterm Schlagzeug. Es ist der Impuls, der den Sound regiert – und der damit das Herz der Hedonisten unter den Musikliebhabern höher schlagen lässt. Bukahara widersetzen sich dem digitalenTrend und bleiben analogen Klängen treu – zur Freude der Zuschauer. Authentisch, verwegen und gewitzt scheinen sie im Handumdrehen mit Ihrem Publikum zu einem schwingenden Ganzen zu verschmelzen.

Homepage Sound Sample

Caesarean Moons

Driftende Elemente treffen im Nebel der Improvisation auf gestückelte, gebrochene Drum-Beats. Ambient-Geplänkel wird vom verzerrten, dumpfen Bass wie auf einem Luftkissen getragen. Das Echo lässt das Orgelspiel vom Synthesizer in die Unendlichkeit des Seins entschwinden, um jäh von einem Taktwechsel unterbrochen zu werden und abzuprallen an der nächsten klanglichen Innovation des experimentellen Duos. Virtuos kombinieren die beiden Musiker von Caesarean Moons Effekte und Samples zu hochkomplexen Klangkollagen, die wohl am ehesten einem Fantasieland entstammen. Das Zuhören lädt zum Träumen und zum Philosophieren ein. Und vielleicht transzendiert der nächste Gedanke zu einer neuen unglaublichen Melodie.

Sound Sample

CALMDOWN

Ihre eingängigen Melodien, als auch ihre vertrackten Beats sind unverkennbar, so wie ihre ruhige, gleichzeitig aber kraftvolle Stimme. Kaum zu glauben, dass die seit 2009 in Berlin lebende Griechin nie Gesangsunterricht nahm oder sich bis zu einem noch nicht lange zurückliegenden Abend der Trunkenheit überhaupt getraut hätte, vor jemandem zu singen. Aber schon immer hat sie für sich selbst gesungen. Auf dem Weg zum Klavierunterricht, auf dem Weg nach Hause durch ihr verschlafenes Dorf, oder während einsamer Spaziergänge in den dunklen Straßen der nächtlichen Hauptstadt. „Ich war immer richtig schüchtern, was meine Musik angeht, und wollte sie niemanden hören lassen.“ Diese Zeiten sind jetzt vorbei, denn Eliza alias CALMDOWN muss gehört werden.

Homepage

Carmel Zoum & Iboga

Hip Hop aus Berlin

Homepage Sound Sample

Casa Verde Colectivo

Casa Verde ist viel mehr als eine Musikgruppe. Hinter der Band steckt eine Gruppe von Freunden, die mit ihrer Musik ein Gefühl von Freiheit und Ausgelassenheit verbreiten. Sie definieren ihr Genre als "Urban Latin Beat", eine Fusion, die nicht nur Hip-Hop, Cumbia, Reggae, Salsa, Samba, Rock und Son Jarocho vereint, sondern auch Elemente elektronischer Musik beinhaltet.

Sound Sample

Caval

Hip hop aus HH

Sound Sample

Cavern Of Anti-Matter

Cavern Of Anti-Matter sind die neue Band von Stereolabs Kopf Tim Gane, der mittlerweile in Berlin lebt und dort mit dem ursprünglichen Schlagzeuger von Stereolab, Joe Dilworth und dem Synth-Magier Holger Zapf kollaboriert. Ihre Songs erstrecken sich über eine große Bandbreite von Techno zu Krautrock über Elektro und darüber hinaus, aber ein Element ist allen gemein: Dieses lockere, Jam-Session-Feeling. Man kann sich leicht vorstellen, wie diese Stücke im Studio in nur einem oder zwei Takes aufgenommen wurden, selbst bei den vielen dynamischen Puzzleteilen.

Homepage Sound Sample

Chikiss

Die russisch-stämmige Künstlerin präsentiert minimalistische Elektro- Arrangements die ihrem Gesang das Podest bereiten.

Homepage

chyno

Sound Sample

Circle Sessions

Circle Sessions verbinden eine Fusion aus Techno und verschiedensten, anderen musikalischen Genres mit dem Element der Live-Improvisation. Unsere Idee vereint drei Dinge: Techno als Jam, permanent mögliche Wechsel der Bühnenformation und die Komposition in Echtzeit. Wir verstehen uns dezidiert als offener Kreis an kuratierten MusikerInnen, der je nach Auftritt und Setting abgestimmt ist. Die Besetzung ist dabei sowohl in ihrer Größe als auch in ihrer Instrumentierung permanent flexibel, was Circle-Sessions zu einzigartigen, nicht wiederholbaren Live-Performances macht.

Sound Sample

Collecitve N Trance

Sound Sample

COR

Kein Verstecken hinter Metaphern oder Pathos. Kein Einheitssound oder auf Kraft massenkompatibel produziert. Kein in Stellung gebrachter Nachfolger für die Chartbreaker von heute. Hier gibt es für den Mainstream ein Kontra. Politisch engagiert und dem DIY Gedanken zugetan. Musik aus Liebe zur Musik und aus Liebe zu einem selbstbestimmten Leben. Hardcore. Punkrock. Rock ’n’ Roll. Kraftvoll. Intensiv. Wach.

Homepage Sound Sample

DakhaBrakha

DakhaBrakha ist immer noch so etwas wie ein Kult-Phänomen in der Ukraine. Das preisgekrönte Quartett bestehend aus Multiinstrumentalisten und Sängern experimentierte in den letzten fünf Jahren mit ukrainischen Volksmelodien und -rhythmen sowie osteuropäischen und westasiatischen Motiven und versuchte echte, ethnisch spezifische Musikbausteine mit Minimalismus zu vermischen. DhakhaBrakha macht wilde und unvergessliche Musik, die sakral und modern ist. Packendes Charisma zeichnet die Band aus. Dakha Brakha wurde im Jahre 2004 von Vladyslav Troitskiy, dem Direktor eines Avantgarde-Theaters Dakh („Dach“) gegründet, und der Einfluss ist immer noch evident in den Shows der Band.

Homepage Sound Sample

Danielle de Picciotto & Alexander Hacke

Das deutsch-amerikanische Künstlerpaar Danielle de Picciotto und Alexander Hacke arbeitet seit 2001 als Duo gemeinsam an interdisziplinären Projekten auf der Bühne, im Theater, in Museen und im musikalischen Underground. Seit 2010 führen sie ein Nomadenleben. “Um als Künstler integer zu bleiben muss man heute neue Wege finden. Die alten Muster funktionieren nicht mehr.” Die konsequente Entscheidung alles für den künstlerischen Prozess aufzugeben bestimmt seitdem ihre Arbeit. Ihre Musik ist größtenteils instrumental gehalten, aber mit einigen wenigen Spoken-Word Texten von Danielle de Picciotto angereichert. Im Zusammenspiel mit dem Kehlkopf-Gesang von Alexander Hacke, dem Schnurren und Quietschen der Drehleier, einer ätherischen Harfe, den melancholischen Melodien der Geige, dem Brummen des Hacke’schen Basses und seiner klagenden Gitarre, wird man in eine akustische Welt der Mysterien versetzt, die wie ein episch vorbeiziehender Film, sowohl aufwühlend als auch hypnotisch wirkt.

Homepage Sound Sample

Daniel Puente Encina & Band

Der chilenische Sänger, Gitarrist und Komponist mischt Rhythm'n'Blues, südamerikanische Musik, und karibische Rhythmen zu einem spritzen Sommer-Cocktail. Boogaloo Blues, 60s Latin Soul oder Dixie Country Ska folgen auf kubanische Indie-Balladen oder Slow Swing. Zwei mitreissende Perkussionisten, Vito Giacovelli aus Italien und Dante Parraguez aus Chile, grooven mit dem hochtalentierten kubanischen Bassisten Alberto Sauri um die Wette. Abgerundet wird das ganze durch Pedro Vera am Saxofon aus Spanien und dem deutschen Posaunisten Jörg Bücheler.

Homepage

Das Neue Haus

DAS NEUE HAUS ist gewissermaßen eine Genre-WG, aus deren Zimmern unterschiedlichste Musikstile hervorschallen und in der Küche zu etwas ganz eigenem gebrutzelt werden. Bewohnt wird es von der Violinistin und Sängerin Jamira, dem Tamburspieler Sir One, dem Gitarristen Ja4 und dem Beatmacher Dr. Halunke aka Albenca. Gemeinsam stehen sie am Herd und zaubern aus den Zutaten ihren ganz eigenen Soundmix: Orientalische Klänge, urbane Beats, klassische Streichermotive und E-Gitarren-Riffs. Dreckig gesampelte Cymande-Basslines werden hier ohne Scheu in einen Topf geworfen mit World Music, Rap und Dubstep, mächtig durchgerührt von elektronisch-abstrakten Drum & Bass und Hip Hop-Rhythmen.

Homepage Sound Sample

debmaster

Sound Sample

DFUMH (DontFuckUpMyHigh) feat. Julian Meyer Hauf

Sound Sample

Die Wilde Jagd

Es ist ein überraschend kleiner Schritt von der Kirmes in den dunklen deutschen Wald. "Die Wilde Jagd", bestehend aus dem Düsseldorfer Ralf Beck sowie dem Berliner Sebastian Lee Philipp. Ihre Instrumentals lassen sie mit herrlicher Verkopftheit zwischen diesen beiden Polen oszillieren und erinnern dabei stark an die kapitalen Hirsche des 80er-Jahre: Dark Wave, Krautrock und Neogoth. Sie haben jeden einzelnen Track mit viel Liebe zum Klangdetail programmiert und ziehen wie ein düsterer Vorbote des Unheils über den Tanzflur, wie es die seelensuchenden Geister im Sturm tun, deren Mythos der Band ihren Namen gab.

Homepage Sound Sample

Dillon

Auch wenn die Stimme der gebürtige Brasilianerin und Wahl-Berlinerin zumeist die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen weiß, wirken die fragilen Melodien in Kombination mit der unterschwelligen Elektronik wie ein molliger Kokon, in dem sich der Hörer nach Gutdünken einrichten darf. Der Laptop tupft Drumbeats, Bleeps und diverse Samples in die akustischen Zwischenräume und komplettiert den musikalischen Irrgarten in dem wir uns freudestrahlend verlaufen.

Homepage Sound Sample

Dis Disaster

Was macht man als DIY sozialisierte wild zusammengewürfelte immigrantische Peergroup im winterlich-ekelhaften Berlin am besten? Richtig! Eine Punkband gründen. Drei Jahre, ein Album und viele, viele Tourkilometer durch halb Europa später spielen Dis Disaster endlich auf der Fusion. Das ist keine Musik für schwache Gemüter. Im Gegenteil. Das knallt gut los und geht genau dahin wo's wehtut - harte Drums, schlaue Texte, die ohne klassische Gesangsausbildung aber mit der entsprechenden Attitüde in die Ohren der geneigten Zuhörerschaft gerotzt werden. Von wegen "Punk is dead". Wer das behauptet, hat nicht die geringste Ahnung!

Homepage Sound Sample

Django Lassi

Würde man den Stil des in Berlin ansässigen Sextetts allein mit Gypsy-Swing bezeichnen, hätte man zu kurz gegriffen. Zwar bildet die im Bandnamen schon angedeutete Referenz zur Tradition des Jazz Manouche durchaus die Grundlage für viele ihrer Stücke und auch spielen Django Lassi virtuos Reinhard-Kompositionen und wild poetische Balkanmusik, doch halten sie den klanglichen Horizont in jede nur erdenkliche Richtung weit offen und verstehen es, all diese Einflüsse zu einer hochwertigen und doch erstaunlich tanzbaren Klangwelt verschmelzen zu lassen.

Homepage

Donnerbalkan

Die Münchner Band Donnerbalkan steht vor allem für eins: Enorme musikalische Bandbreite, gepaart mit ungebremster Spielfreude. Die zehn charmanten Damen und Herren bedienen sich dabei an allen Farben der musikstilistischen Palette. Von Reggae- und Hip-Hop-Beats über gefühlvolle, intime Balladen, bis hin zu Brass-Pop mit folkloristischen Elementen, es ist alles vertreten, was die Tanzlust weckt. Die Formation aus fünf Bläsern, zwei Schlagzeugern, Akkordeon, Geige und einer Sängerin, erzeugt einen eigenen, unverwechselbaren Sound. Ihr Ziel ist es, dass Publikum mit ihrer Musik genauso glücklich zu machen wie sich selbst.

Homepage Sound Sample

dørtebeker

Ob es sich hier nun um astreinen Deutschpunk handelt, darüber mag streiten wer will. Denn Punk braucht nicht unbedingt Parolen, um politisch zu sein. In den 1990ern waren in Europas autonomen Zentren und Squats viele Bands unterwegs die das gezeigt haben, ohne mit Befindlichkeits-Indie zu nerven. Die Leute von der Band dørtebeker aus Bremen waren schon damals bei einigen dieser Bands und einigen dieser Orte am Start. Wir bleiben also weiter wütend und pogen durch den Schubkarton. Mit Attitüde, Herz und Hirn strubbeln wir dem Bremer Straßenköter übers Fell und lassen ihn wissen, dass die Welt so schnell nicht aufhört irgendwie Scheiße zu sein. Und so lange sich die Gesamtscheiße eben nicht entscheidend ändert, gibt es immer noch genug gute Gründe rumplig-melodiösen und politischen Punkrock zu spielen und DIY-Strukturen zu pflegen, statt Gitarrensoli zu fiedeln, das Schweinesystem abzufeiern oder sich selbst allzu ernst zu nehmen.

Homepage

Dota Kehr

Musikalisch haben sich Dota und ihre gleichnamige Band, bestehend aus Jan Rohrbach, Janis Görlich und Jonas Hauer, mit ihrer stilistischen Vielfalt seit je her jeder Schubladisierung entzogen. Die meist herangezogene Bandbreiten-Beschreibung „Jazz, Folk, Bossa Nova, Pop ...“ darf nun um einen Begriff erweitert werden: Denn ihre neuen Songs werden mit elektronischen Sounds bereichert. Mit treibenden Beats, explosiven Harmonien und artifiziellen Klängen erzeugt sie eine zeitgemäße, stellenweise avantgardistische Intensität. Im spannenden Kontrast zu dem brodelnden musikalischen Geschehen steht ihre unverwechselbare, glasklare Singstimme. Wie ein Regenbogen über einem Vulkanausbruch.

Homepage Sound Sample

Drahthaus

Das Konzept von Drahthaus Clubbing ist einfach zusammengefasst: Elektroakustische Musik live performt. Vier Laptops mit Ableton Live, über 20 Instrumente und 200 Meter Kabel. Live eingespielte Klänge, Loops und Effekte. Analog trifft Digital. Elektronik trifft Akustik. Kopf trifft Herz. Die Fusion ist der Drahthaus-Sound: subtil-komplex aber intuitiv.

Homepage Sound Sample

Dr. Umwuchts Tanzpalast

Wenn Saxofon und Gitarre vom Knutschen zerzaust sind, wenn gesungene Melodien sich auf den Wellen einer dreiköpfigen Rhythmusgruppe räkeln, wenn Häuser eingerissen sind und Kühlschränke leer getrunken - dann hat Dr. Umwuchts Tanzpalast ein Konzert gespielt: Liedermacher-Jazzpunk mit Disko-Bumms und guten Texten. Clever, witzig, dümmlich und lieb.

Homepage Sound Sample

Ek Minute Baba

Ek Minute Baba spielt Bollywoodpsychedelia und Fusion. Vielleicht kann man das Ganze auch Eastern psych oder Raga´n Roll nennen? Die Babas wisssen es selber nicht. Was sie wissen ist, dass ihre durchweg instrumentellen Sitar und -Tablagetränkten Tracks zum Tanzen und Trancen auffordern.

Homepage

Ekranoplan

Ekranoplan – der Name stammt von einem russischen Testflugzeug von 1964, besser bekannt als das “Kaspische Seemonster” – aus Jena beschreiben sich selbst als anti-rassistisch, anti-homophob, anti-sexistisch und anti-religiös und spielen räudigen Black’n’Roll, gewürzt mit derbem Punk, Sludge und Grind. Hier is' nix mit filigran! Es regiert das kontrollierte Chaos mit ordentlich Attitüde, die sich eins zu eins in euer Tanzbein überträgt. Für das Monster, das die Band bereits mit ihrem Demo erschuf, würde manch alter Hase des Genres seine Seele verkaufen. Wer auf krachigen, krustigen Schweden-Death mit Darkthrone-Einschlag steht, muss sie sich geben.

Sound Sample

ETMX (Echo & Tito feat. Malox)

VORSICHT, dieser Sound macht süchtig!!! Das Musikproduzentenduo aus Israel zieht dich mit einen hypnotischen Mix aus HIpHop, Darbukarythmen und tiefen wabbernden Dubbässen im Ethno-Klanggewand in ihren Sog. Die Füße fangen an zu wippen, Köpfe nicken, Hüften kreisen, die schönen und beatbesessenenen Körper schwingen, die Meute tanzt, schwitzt, tanzt, jubelt....

Sound Sample

Evelyn Kryger

Spielwütig, experimentierfreudig und gut gelaunt! Latin-Rhythmen treffen auf Disco-Grooves, Balkanmelodien auf funky Beats, schweißtreibende Soli auf überraschende Breaks. Bei Evelyn Kryger wird schonmal vom Tango über ChaCha hin zu treibendem Uptempo-Disco manövriert. Aus altbekannten Traditionals entsteht hypnotischer Techno, Afro-Groove-Jazz verwandelt sich in eine Karawanen-Hymne, überlagert von virtuosen Synthesizer-Solos. Die rhythmische Bandbreite reicht von Polka und Humppa über Soca und Samba bis hin zu arabischen Tanzrhythmen, Hip Hop-Grooves oder ekstatischen Club-Beats. Trotz rein instrumentaler Performance lässt die Musik keine(n) SängerIn vermissen!

Homepage Sound Sample

Faber

Er ist jung, sein Name ist „Faber“ und seine Helden sind charmante Verlierer. Ein Träumer und Zweifler, ein Charmeur und Gründungsmitglied der Band Babyflipper. Seine Texte sind bitterbös und schön und seine Melodien voller Sehnsucht. Der in Zürich lebende Romantiker ist allzeit bewaffnet mit Gitarre, 1A-Friese und einer kratzig-progressiven Stimme und beglückt seit 2007 sein Publikum mit einem Folk/Singer-Songwriter/Punk-Mix.

Sound Sample

Faela!

Faela ansässig in Malmö, Schweden, haben ihre Wurzeln außerdem in Chile, Argentinien, Bosnien, England und Spanien. Ihre Power aus Latin, Jazz, Rock und Balkan ist schwer zu stoppen, sobald sie einmal Fahrt aufgenommen hat. Über 700 Konzerte haben die sieben Musiker in den letzten Jahren gespielt. Auf und vor der Bühne entsteht bei Faela eine vibrierende, schweißtreibende Tanzparty!

Homepage Sound Sample

Feindrehstar

Feindrehstar bringen durch Funk, Jazz & Afro angetriebene Tanzmusik mit gehöriger House-Kante und dezentem Hip-Hop Gestus in Kontakt. Der live performte Club Sound kommt direkt aus dem Bauch. Die Kapelle organisiert beim Publikum eine Reise zu sich selbst, um Rhythmus bewegungsaktiv zu erkunden. Die Zellen werden endgültig zum Grooven gebracht, wie eine Art Verinnerlichung von Atmung und Puls zu jedem Taktschlag.

Homepage

Fil

Die Dinge sind verschieden. Aber WIR - diese neuen Menschen mit der leistungsstarken Computertechnologie - kriegen jetzt mal so richtig das Ausmaß dieser Verschiedenheit mit. Wow. RICHTIG verschieden sind die Dinge und zwar fast alle. Da musst du Bock drauf haben, sonst zieht´s dir die Schuhe aus. Keine Sorge, Dr. Fil von Filhausen nimmt uns bei der Hand und zeigt uns, wie ein gerüttelt Maß Humorigkeit hier weiterhelfen kann. Humor ist übrigens auch gut bei Rückenschmerzen, vor allem bei Rückenschmerzen von Verwandten.

Homepage Sound Sample

Fil Bo Riva

Fil Bo Rivas ist ein junger Künstler der sich, mit seiner wie vom Röhrenverstärker bearbeiteten Stimme, in die Köpfe und Herzen der Menschen einschraubt. In seiner Musik verbindet er melancholische Songs mit extremer Dynamik. Seine Musik gleitet zwischen Folk und Soul; das Ergebnis einer genial-verdrehten Seele und einer Lebensphase als Straßenküster auf den Straßen Europas. Fil Bo Riva ist nicht nur ein Typ mit einer Gitarre. Fil Bo Riva fühlt sich an wie eine Flucht aus der rationalen Realität in die Welt der Sinne.

Sound Sample

Findlay

Natalie Findlay ist ein Garage-Rock-Wunderkind. Die aus Stockport im Norden Englands stammende Sängerin steht schon seit ihrem 15. Lebensjahr auf der Bühne und sieht die Musik als ihre einzige Berufung. Mit ihrer rotzig, selbstbewussten Art verkörpert sie den Rock'n'Roll, und seit mittlerweile 10 Jahren ist sie voll und ganz dem Tour- und Partyleben verfallen. Zusammen mit ihrer Band bringt sie diesen Exzess nun zur Fusion.

Sound Sample

Flamingods

Die Exotic-Psychedelia-Band Flamingods kehrt mit "Majesty", ihrem dritten Album, zu uns zurück. Bei diesem Werk hat die fünfköpfige Band ihrem Sound eine neue Richtung gegeben. Ein Übersprudeln vor unterschiedlichsten Einflüssen reflektiert ihren multikulturellen Hintergrund. Es ereignet sich eine Eruption von wundersamen Instrumenten, bei der sich Genres vereinen, die selten so zusammen erklingen. Man sagt, es gäbe keine zweite Band wie Flamingods auf Erden. Kein Wunder, wenn sie doch Musik wie aus einer anderen Welt machen.

Homepage Sound Sample

Fuck Art, Let's Dance!

Gewalt

Genre: Krach Thema: Wir formulieren mit größtmöglicher Wucht und Verdichtung die Unmöglichkeit und gleichzeitig Unumgänglichkeit unserer Existenz. Programm: Pandora, Szene einer Ehe, So soll es sein, Von Inseln, Verheimlichung, Wir sind sicher, Limiter, Tier

Homepage Sound Sample

Ginkgoa

Als die New Yorker Jazzsängerin Nicolle Rochelle 2010 in einem Pariser Jazzclub zufällig den Gitarristen Antoine Chatenet begegnet, und sich herausstellt, dass sie schon länger davor von seinen Produktionen gefesselt war, beschließen die beiden kurzerhand eine Zusammenarbeit. So komponieren sie gemeinsam französische Lieder mit amerikanischen Vibes, und amerikanische Lieder mit französischer Touch. Irgendwo zwischen französischem Pop, Swing aus dem alten New York und einer Mischung aus Elektro Beats und Poesie. Mit ihrer Liveband sind die beiden seitdem unermüdlich auf den Bühnen der ganzen Welt unterwegs.

Homepage Sound Sample

GoGo Penguin

Aus dem verregneten Manchester im Norden Englands kommt das akustik-elektronica Projekt GoGoPenguin. Pianist Chris Illingsworth, Bassist Nick Blacka und Schlagzeuger Rob Turner stehen in einer Linie der großen elektronischen Klangkünstler ihrer Heimatstadt, setzen dies aber in einer klassischen Besetzung des Jazzpiano-Trios um, was sie so zu einer der aktuell aufregendsten Mischungen der britischen Insel macht. Mit sich schüttelnde Breakbeats, kräftigen Subbässen, einem telepathischen Zusammenspiel und einem Riecher für große Melodien wandern GoGoPenguin zwischen Electronica, Trip-Hop, Jazz, Rock und klassischer Musik.

Homepage Sound Sample

Guru Guru

Die 1968 von Drummer Mani Neumaier und Bassist Uli Trepte gegründete Truppe zählt zu den größten und einflussreichsten Bands des Krautrocks, wobei sie sich selbst lieber einfach als zum musikalischen Underground gehörig bezeichnen. Sie haben ohne große Unterbrechungen in über 45 Jahren alle Trends und Moden überlebt und stehen seit jeher für intelligente Musik, die Grenzen überschreitet. Guru Guru ist eine stets brodelnde Synthese aus Elektronik, Avantgarde Jazz, Psychedelic, Trance und bodenständigem Rock.

Homepage

Guts Pie Earshot

Der dichte hypnotische Sound der Band mit nur 2 Instrumenten ( Cello und Drums ) könnte einigen Fusionisten inzwischen ein fester Begriff sein. Zum ersten mal 1999 und nun zum 5. mal auf der Fusion feiern sie ihre punkige Version von Hypnose, Kontrollverlust und Extase und zerstören die Grenze zwischen Punk-Konzert und Dancefloor. Diesmal als Gast dabei ist Anneke die bis 1998 bei Guts Pie Earshot gesungen hat. Ein Aufruf zu unkonventionellem Fühlen, Denken und Handeln!

Homepage

Hanns-Martin Slayer

HansenKraftMichelson

Hans Unstern

Wenn man Hans Unstern hört, nähert man sich dem emotionalen Wrack. Abgestumpft auf der ewigen Suche nach dem nächsten Erlebnis in einer Kunstwelt aus LGBT, BDSM, LSD, DSL und Ust, treibt Hans Unstern. Aber wer zum Teufel soll das sein? Rauschgoldbartengel Hans singt mit hoher Stimme, die sich wie eine fleischfressende Pflanze am nächsten städtischen Kreisverkehr gut gelaunt in den Mittelpunkt stellt, um uns Kulturfliegen ohne zu schmatzen langsam aber sicher zu verdauen... Und dann verwelkt sie. Zudem sind keine Reime in Sicht, schon gar keine süßen. Und dennoch, The Great Hans Unstern weiß: jede Bewegung, jede Sprechmelodie, jeder Charakter, ja, jeder Körper ist Pose, ist einstudiert, ist Entertainment.

Homepage Sound Sample

HGich.T

„Wieder ist ein Jahr vergangen und die alte Arty-Farty-Kunst-Goa-Neon-Stute trabt heiter ihre Volten. Und mehr. Mit Megabobo (Mega-Bohémien) schüttelt das Hamburger Künstler-Kollektiv HGich.T erneut ein Kracher-Konglomerat der Extraklasse aus dem Ärmel. Da treffen freche Soundcollagen auf Textpassagen, wie sie dem Osterhasen wahrscheinlich nicht mal im Traum einfallen.“

Homepage Sound Sample

Holz ist

Sie schreiben so Dinge wie: Viele Menschen haben Angst vor Pfannengerichten. Bei diesem Gericht besteht keine Gefahr. Oder: an irgend einer ecke stehen wir im kreis, wenn irgendwann der sommer kommt essen wir ein eis. Tja vielleicht sind wir nach dem Genuss ihrer Show ja schlauer...?

Homepage Sound Sample

Huck Blues

Homepage Sound Sample

HVOB

Das österreichische Duo HVOB (kurz für "Her Voice Over Boys") konnte sich bereits mit seinem Debütalbum von 2013 und seinem intelligenten, melodischen und treibenden Sound in der elektronischen Musikszene etablieren, aber sein zweites Werk, "Trialog" von letztem Jahr kann noch mehr, wie der Name bereits andeutet: Es ist ein Kunstprojekt, für das HVOB gemeinsam mit den VJs lichterloh und dem bildenden Künstler Clemens Wolf zehn Trialoge der Disziplinen Sound, Video und Installation entwickelt haben. Die gemeinsame Arbeit erzeugt über die Vielzahl der gegenwirkenden Momente, Verweise, Inspirationen und Assoziationen eine künstlerische Dichte, die das Album zum Gesamtkunstwerk macht. Thema sind zehn Prozesse, natürlich vorkommende Abläufe, deren Verlauf interagierend auf drei künstlerischen Ebenen dokumentiert wird: So bilden die Audio- und Video-Aufnahmen der zehn von Clemens Wolf inszenierten Prozesse des Zerbrechens, Schmelzens, Biegens, Mischens, Zerplatzens, Implodierens, Verbrennens, Oxidierens, Ätzens und Zerbrechens die Basis der Texte und Sounds der HVOB-Tracks, Covers und Visuals sowie Musikvideos. Live treten Paul Wallner und Anna Müller grundsätzlich mit Drummer auf. Eine galvanisierende Challenge für das tanzende Hirn!

Homepage Sound Sample

Idris Ackamoor & The Pyramids

Bei Idris Ackamoor & The Pyramids kann getrost von Jazz-Legenden gesprochen werden. Die meisten der Mitglieder lernten sich bereits in den 70er Jahren während ihres Musikstudiums in Yellow Springs, Ohio kennen. Mit dem richtigen Draht zu Polyrhythmik und Free Jazz präsentieren sie Klangkosmen nahe spiritueller Extase. Während vieler Studienreisen lernten die Musiker die Welt kennen und auch ihr Sound wurde globaler. Futurismus, wie auch politischer Aktivismus in Kombination mit Weltoffenheit, lässt ihre Shows zu erlebnisreichen Reisen werden.

Sound Sample

Illbilly Hitec + Mc Kinetical

iLLBiLLY HiTEC verschmelzen live drums, dicke Bässe, eingängige Melodien und live Dubbings zu einem Set, dass die Energie einer traditionellen Live-Show mit dem Flow und der Abwechslung eines DJ-Sets verbindet. Musikalische Kollaborationen mit Künstlern aus aller Welt geben dem individuellen Sound zusätzlich einen Charakter, der die Produktionen von iLLBiLLY HiTEC zum vielleicht interessantesten Export ihres Genres aus Deutschland macht.

Homepage Sound Sample

Irie Révoltés

Irie Revoltes. Das ist progressiver Antifa-Rap aus Heidelberg der einlädt, die Welt zu verändern. Unterlegt von Reggae, Ska, Punk und Hip Hop Mischsounds rappen die Jungs auf deutsch und französisch über Solidarität, Freiheit und Rebellion und bringen die Meute dabei zum kochen. Für alle perfekt, die mal wieder Bock haben auf einer Gute-Laune-Party auszurasten.

Homepage

I T O E

Sound Sample

Jasmine Power

Die Waliserin Jasmine Power singt modernen Jazz, Neo-Soul oder im weitesten Sinne Art Pop. Begleitet wird sie von einer Band an Piano, Kontrabass, Schlagzeug und Trompete, die sie auf dem Londoner Trinity College kennenlernte. Die Britin schreibt schon seit ihren Teenager-Tagen Songs und Gedichte, um mit der Einöde und Gleichtönigkeit des walisischen Landlebens zurechtzukommen. Es verleiht ihrer Musik und ihrem Songwriting nun trotz ihres jungen Alters eine enorme Reife.

Homepage Sound Sample

JOUJOU

Zwischen minimalistischem Rock'n Roll und Salon-Voodootänzen schwankend, sind JOUJOU immer auf der Suche nach der Neuerfindung des Tanzes: auf allen Vieren ebenso wie nur auf einem Bein. Mittels einfacher Riffs, Loops, gehämmerter Trommelwirbel, improvisierter Zauberschreie erweckt dieses Duo den Geist eines "Primitivdancefloors", der in uns allen ist, der uns alle ruft.

Homepage Sound Sample

Kadebostany

Homepage Sound Sample

Kafka Tamura

Homepage Sound Sample

Karl Blau

Karl Blau ist ein Multi-Instrumentalist, Sänger und DIY-Ikone, der geholfen hat, seine Heimatstadt Anacortes, Washington, in ein Indie-Musik-Mekka zu verwandeln. Er hat in etwa 20 Jahren mehr als 40 Platten aufgenommen, viele davon selbst veröffentlicht, handgestaltet und verschickt. Blaus neuester Sound hört sich an wie ein Spaziergang über einen Bauernmarkt in Tennessee, wie die Farben der angebotenen Gemüse, wie die Gerüche staubiger Sommertage und ferne, kratzende Radios. Es ist Blaus Liebe zur Musik, die beim Bummeln zwischen den Zeilen durchscheint und jeder kann die Leidenschaft, die der Musikkultivator mitbringt, spüren. Die Früchte seiner Arbeit kommen genau richtig, denn gerade jetzt braucht jeder von uns diese von Herzen kommende, menschliche Musik wie nie zuvor...

Homepage Sound Sample

Karl Blau & Jayrope

Das Gipfeltreffen der Unentwegten. Die Anzahl der von Karl Blau (Anacortes) eingespielten Alben übertrifft nur knapp die Anzahl der Kollaborationen von Jayrope (Berlin). Hofiert und mit privaten Medaillen behängt, habe es beide dennoch unerklärlicher- wie glücklicherweise geschafft, jedem Ruhm vorzeitig das Stuhlbein wegzutreten. Ein Live-Handbuch des DIY-Songwritertums, so stimmfertig wie ideenreich und gewiss nicht beschaulich.

Homepage

Kasan

Die in Leipzig lebende Band hat ihren musikalischen Weg vom 70er und Stoner beeinflussten Post-Rock verlassen und ihrer Musik einen deutlich düsteren Ansatz verpasst - sie benutzen mehr Effekte, tiefergestimmte Instrumente und gebrochene Harmonien. Sie verschmelzen tief emotionale Sounds mit ausbrechendem Industrial, monotonen Metal und vom Doom beeinflusste Riffs. Dadurch ist Kasan nicht mehr so eingängig wie früher aber deutlich intensiver.

Homepage Sound Sample

Kasimir Effekt

KASIMIR EFFEKT ist eine Elektro-Formation aus Hannover. Ausgehend vom Vakuum der Stille entwickelt die Band einen Mikrokosmos der fluktuierenden Beats, technoiden Improvisationen und loungigen Klangminiaturen. Die drei Musiker servieren bei Livekonzerten an Kontrabass, Schlagzeug und Fender Rhodes handgemachten Analogsound mit absolut tanzbarer Attitude. Elementarteilchen aufgepasst: Reduktion = Reaktion. Willkommen im KASIMIR EFFEKT.

Sound Sample

Kenny KennyOhOh

Female Punkrock band aus Leipzig

Homepage

Kero Kero Bonito

KeroKeroBonito aus London klingt nach SuperSonic druff auf viel zu viel Zucker!!! Sarah singt und rappt lollypopsüß oszillierend zwischen englisch und japanisch auf einen Synthipop-8Bit-Sound, der euch mitten in die Synapsen kriecht. Die Jungs Gus und Jamie sitzen rum und sehen hübsch aus. Zusammen sind sie die UltraPopstars, die mit der Kraft von MiauMiauPingSplash-MIDI gegen die dunklen Seiten der Musik kämpfen. Reist mit KeroKeroBonito in eure Kindheit zurück und tauscht hier eure alten Paninihefte, Sammelkarten und Fanzines!

Homepage Sound Sample

KERRETTA

Kerretta aus Neuseeland verzichtet auf Gesang und konzentriert sich lieber darauf, eine mystische dunkle Stimmung zu erzeugen. Sie reißen Dich in ihren Bann, lassen Dich erstarren und zeigen Dir auf, welche Macht so ein Live-Konzert haben kann. Die Hoch und Tiefs ihrer dunklen akustischen Geschichte werden getragen von einem fetten Groove. Wenn der Hurrikan über Dich hinweggezogen ist, darfst Du den Mund wieder schließen. Instrumentaler Stoner, Doom, Post-Rock...

Sound Sample

K-Flow/Gipsy Evidence

Hip Hop aus Essen

Homepage Sound Sample

Khebez Dawle

Die syrische Post-Rock Band KHEBEZ DAWLE vereint in ihrer Musik verschiedenste Einflüsse – westliche wie arabische: Syrischer Folk spielt eine entscheidende Rolle aber auch westlich psychedelische Klänge. Wie Tausende andere haben sich die Musiker auf den weiten Weg von Damaskus über Beirut und die Türkei bis zur griechischen Insel Lesbos und von dort weiter über die Balkanroute bis nach Berlin gemacht – glücklicherweise erfolgreich. Mit der Geschichte ihrer Flucht, die sie halb-ironisch als „ihre erste Europatournee“ bezeichnen, erfuhren sie als „Refugee-Rocker“ große Aufmerksamkeit in den europäischen Medien: KHEBEZ DAWLE verteilten bereits bei ihrer Ankunft am Strand von Lesbos CDs, und spielten überall entlang ihrer Route mit Hilfe der Menschen vor Ort und auf geliehenen Instrumenten Konzerte. Und auch während ihres laufenden Asylverfahrens soll ihre Tournee weitergehen: Zunächst in Deutschland, später in ganz Europa.

Homepage

Kikagaku Moyo

Die Geschichte von Kikagaku Moyo begann auf den Straßen von Tokyo zuerst als loses Musikkollektiv, aber lange dauerte es nicht, bis sich die Multi-Instrumentalisten als feste Band zusammentaten. Bei stundenlangen Jam-Sessions im Dunkeln zwischen Schlafen und Wachen begann der Drummer GO Farben und Muster hinter seinen Augenlidern zu sehen, was der Band ihren Namen gab, der auf Deutsch "geometrische Muster" bedeutet. Interessanterweise ist die Musik von Kikagaku Moyo jedoch keinesfalls Mustern unterworfen, sondern von einer fließenden, unbeschränkten Natur, die sich nie lang einem klar definierbaren Genre unterwirft. Grundsätzlich sind die Japaner jedoch beim Psych-Rock zu verorten, wobei nach eigenen Aussagen Psych hier wirklich noch für Psyche steht. Ein Hauptansatz im Sound der Japaner ist nämlich, den Körper und den Geist zu befreien und die Brücke zwischen dem Übersinnlichen und dem Jetzt zu schlagen.

Homepage

Kings Love Jacks

Homepage Sound Sample

KOG + the Zongo Brigade

Die 9-köpfige multi-kulti Band bringt uns rhytmische westafrikanischen Beats aus Ghana, bei denen jede Hüfte in Bewegung gerät. Eine spannende Mischung aus Afrobeat, Soul, Funk, Reggae und Hip Hop, die intern auch gern "Afro-Fusion" genannt wird - damit sind sie hier also genau richtig!!

Homepage Sound Sample

Kolophonium

Mechanisch-organische Weltmusik für zubetonierte Stadtschluchten, repetitiv orchestrierte Akusmatik und Industrial Folk für das 22. Jahrhundert – Kolophonium arbeiten seit über vier Jahren an ihrer aufrichtigen Interpretation freier Musik. Ende 2016 erscheint die Debut EP „Kolophonium" auf dem Berliner Label „bohemian drips".

Sound Sample

Kombinat 100

Ein weiteres Jahr rollt das Kombinat aus dem Osten Deutschlands auf die Fusion und lässt seine Beats und Sounds auf die tanzwütige Meute los. Wie ein alter Nordsekutter rappelt ihr Bass fett und deep über die Bühne und untermauert die melancholisch-nordischen Harmonien gespielt mit Hammond oder Akkordeon. Die Spannung baut sich auf bis sie in einem Crescendo der Gefühle die Musik zum Breakdown bringt und die Euphorietrompete losschießt. Der deepe Dub-Techno-Electro-Mix verspricht auch dieses Jahr wieder ein chronisches nicht kontrollierbares kribbeln im Tanzbein.

Homepage

Komfortrauschen

Drei Typen bedienen ein Gerät. Es sieht aus wie eine Verbastelung aus Raketenabschuss-Kontrollstation, Endzeit-Schlagwerk mit Laptop, einem Fender Precision Bass, einer Fender Telecaster Gitarre und vielen miteinander verschalteten Klangverfremdern. Ein Wunder dass sie es schaffen dass es wie ein lebendig gewordenes Techno-Live-Set klingt. Elektroakustisch, analog, digital, per Hand und durch den Wolf gedreht, zum Tanzen, zum Philosophieren, zum durch die Wände gehen, zum Therapieren, oder als Soundtrack zu meditativem Balzverhalten in kahlen Betonräumen.

Homepage Sound Sample

Kool Tur

Sound Sample

Krachkisten Orchester

Neunzehn quadratische Kisten, die an Gitarrenverstärker im Piet-Mondrian-Stil erinnern, darunter jeweils zwei Beine, Arme auf jeder Seite und ein Kopf, der oben aus der Kiste herausguckt...Das Krachkisten Orchester aus Hamburg besteht aus 19 selbstgemachten Analoginstrumenten und ungefähr 22 Musikern. Gegründet in 2009, befindet sich das Ensemble in einem ständigen Wachstum und ist immer auf der Suche nach Nicht-Musikern oder Amateuren und monophonen Klängen. Die Instrumente wurden von Luigi Russolo und seiner Erfindung der Intonarumori vor über 100 Jahren inspiriert. Wie ihr menschliches Gegenüber hat jede Box ihr eigenes spezifisches Geräusch, das mit Knäufen und Knöpfen verändert werden kann. Der entstehende Sound wechselt zwischen Noise, Polka, Elektro und Hip Hop und ist immer ein Resultat von Improvisation. Musikalität ist keine Bedingung für Akzeptanz, man braucht nur zwei funktionierende Zeigefinger und einen Jogginganzug.

Homepage

Kuenta i Tambu

Inspiriert von traditionellen afro-karibischen Sounds aus Curacao und European Dance hat Kuenta i Tambú, Elektro-Soundsamples, Gesang und Drum-Einflüsse gekoppelt. Nenn es Global Bass oder Tambutronic, eins ist sicher: Es geht durchs Mark ins zappelnde Bein.

Homepage Sound Sample

Kuf

Tom Schneider an Synthesizer und Sampler, Valentin Link an Kontrabass und Moog und Hendrik Havekost am Schlagzeug, das sind Kuf. Ihre Wurzeln haben die Düsseldorfer sicherlich im Jazz, doch ist die Musik dieses Trios viel näher an minimalistischem Elektro und TripHop als an irgendetwas anderem. Gesänge werden bei dieser überragenden Liveband komplett durch Gesangssamples ersetzt und in ihre Klangteppiche eingewebt.

Homepage Sound Sample

Kulku

Kulku aus Berlin erzeugen Ethno-Krautrock mit einer riesigen Vielfalt von Instrumenten - viele von ihnen von der Band selbst entwickelt und gebaut. Das Privileg der Existenz, der Konflikt zwischen unserer Existenz und dieser Welt, aber auch das Leben nach dem Tod: Dies sind die Lieblingsthemen von Kulku, deren Name auf Finnisch "einen Spaziergang machen" bedeutet. Ihr Sound variiert von primitivem Soul, nur mit Schlagzeug und Gesang arrangiert, über Film-Soundtrack-Instrumentalstücke bis hin zu Trash'n'Roll. Erwartet einen Moondog-Vibe, der mit der diffusen Erinnerung an "Carmina Burana" vermischt wird, wobei die DNA von Kulkus Musik in den tranceartigen Wiederholungen minimalistischer und primitiver Musik liegt.

Homepage

La Dame Blanche

Yaite Ramos ist eine in Paris lebende Kubanerin und Tochter von Jesus "Aguaje" Ramos, dem musikalischen Direktor vom Buena Vista Social Club Orchestra. Sie ist Sängerin, Rapperin und Multiinstrumentalistin. Zusammen mit Emiliano Gomez, einem argentinischen Produzenten, der bekannt ist für seine Fusion aus Cumbia und urbanen Sounds hat sie die weiße Dame erschaffen. Diese spricht mit ihrem Nu Cumbia Sound viele soziale und urbane Themen kritisch an.

Sound Sample

La Mula Santa

Die Chilenische Band verrührt Cumbia, Rock, und verschiedene lateinamerikaniche Rhythmen zu einem scharfen Trunk. Die Band-Leader Mauro Valenzuela, geburtige Chilene und seit ein Paar Jahren in Deutschland, hat seine bunte Truppe ( Chile-Venezuela-Deutschland, Malta und Australien ) in der Berliner Chile-Bar "El Caiman" aufgegabelt. Seit 8 Jahren musizieren sie zusammen durch Deutschland und Europa. Der Klang von den Bläsern, der Rhythmus von Bass und Schlagzeug dazu Gitarre... Wer passionierte und lateinamerikanische Musik mag, wird La Mula Santa lieben!

Homepage Sound Sample

Las Áñez

Las Añez, das sind die beiden Zwillinge Juanita und Valentina Añez Rothman aus Kolumbien. Sie singen überwiegend ihre eigenen Lieder, begleiten diese mit zeitgenössischer Musik und Folklore, Percussion Einlagen, einem kleinen Keyboard und einer Loop Station.

Homepage Sound Sample

L´aupaire

Musiksüchtig ist Robert Laupert immer schon gewesen. An Instrumenten mangelt es in seinem Umfeld auch nicht. Und doch dauert es geraume Zeit, bis sich Robert in den Multiinstrumentalisten L’aupaire verwandelt. Unglücklich in einem Saxofon-Studium in den Niederlanden eingeschrieben, kratzte er sein ganzes Geld zusammen und zog in eine kleine Wohnung in Budapest, um in der selbstgewählten Isolation herauszufinden, was wirklich bedeutend sei für ihn. Er produzierte Blues mit melodischen Popklangwelten und setzt tiefschürfende Lyrics mit eindringlicher Stimme darüber. Nun gibt er viele viele Konzerte.

Homepage Sound Sample

Laura Weider

Sound Sample

Le Millipede

Der Tausendfüssler hat seine Ursprünge in einem Mann: Mathias Götz, der gefragte Musiker aus München hat sich inzwischen mit anderen Musikern zusammengetan, um gemeinsam Le Millipedes Musikspiele zu erschaffen. Mit der Herkunft aus dem Jazz kreiert die Band um Götz spielerische bis tiefgründige Klanglandschaften. Mit perkussiven Instrumenten, hier und da ein Xylophon, da die Posaune, wiederkehrend das Klavier und dort wieder ein Glockenspiel. Le Millipede stimmen mit ihrer experimentellen Jazzmusik weniger zum Tanzen als zum Nachdenken über eine "Neue Welt" an.

Homepage Sound Sample

Leo & the Lineup

Von einem Spontankonzert in der U-Bahn wurden Leo & the Lineup seit 2010 zu den Senkrechtstartern in der europäischen Skaszene. Die 8-köpfige Band aus Kopenhagen besteht aus den drei bezaubernden Backround-Ladies in red und fünf stilisicheren Musikern um Sänger Kevin Leo, DER Soulman der Kopenhagener Musikszene. Sie faszinieren ihr Publikum mit einer unterhaltsamen Performance und ihrem intelligenten Mix aus Reggae, Ska und Soul. Ihr Instrumentarium besteht aus Akustik-Gitarre und Bass, Ukulele, Klarinette/Saxophon und ein selbst zusammengestelltes Percussion-Set. Ein eigener Sound - nie zu brachial, immer tanzbar.

Sound Sample

Les yeux d´la Tête

LES YEUX D’LA TÊTE nehmen euch mit auf eine ganz besondere musikalische Reise! Die sechs Musiker aus der Seine-Metropole, schier platzend vor Energie und Spielfreunde, entführen uns in die Spelunken Paris’, in die Untergrund-Welten der Metrostationen, aber auch an die sommerlichen Ufer der Seine oder auf eine Hochzeit in Osteuropa. Ob Sinti-Swing, französischer Chanson, poetischer Punk oder Jazz, LYDT bedienen sich dabei unverkrampft verschiedenster musikalischer Einflüsse und erzeugen Mal himmelhoch-jauchzend auf dem Tresen einer Bar tanzend, mal betrübt am Fluss-Ufer sitzend, eine mitreißende farbenfrohe Atmosphäre, die euch ordentlich ins Schwitzen bringen wird.

Homepage Sound Sample

Lex Parka

Robert Smith auf Jamaican Fruit Punch? Beck nimmt bei King Tubby auf? Durchgeknallt und nicht trotzdem, sondern gerade deswegen hörbar? Lex Parka präsentiert seinen Weird Urban Country Dub. Eine ungewöhnliche Kollage an Musikstilen in der näheren Rotationsachse des Planeten Reggae infiziert einen schlagartig und bewegt sich weitweg von der vorherrschenden Danncehall-Reggae-Hysterie. Eine dubbige Reise unter dem Einfluss der alten Vorbilder und dem genreübergreifenden Peel'schen Spirit…eingetaucht in Schwarzlicht.

Homepage

Light in Babylon

Die Liaison der israelischen Sängerin Michal mit ihren iranischen Wurzeln, der türkische Santurspieler Metehan und der französische Gitarrist Julien kooperieren mit Musikern unterschiedlichster Herkunft. Ihre häufig wehmütigen Lieder, getragen von der starken Singstimme der zierlichen Sängerin mit langen schwarzen Haaren, handeln von Liebe und Sehnsucht, Heimat und der Suche. Die Musik ist sehr rhythmisch, wird durch das Santur orientalisch und zieht besonders durch die fesselnde Stimme der Sängerin die Hörer in ihren Bann. Obwohl die politischen Spannungen im Mittleren Osten die Musiker in ihrem Alltag nicht unbeeinflusst lassen, bleibt die Band hochkreativ und verbreitet durch ihre Musik Liebe, Hoffnung und Frieden. Immer in dem Wunsch, dass alle Menschen der Vision einer lichterfüllten Welt folgen werden.

Homepage Sound Sample

LIIMA

2013 ging ein Aufschrei durch die Reihen der Efterklang-Fans: Die dänische Band schien eine Pause einlegen oder sich gar auflösen zu wollen. Doch die innovativen Jungs, die elektronische Feldforschung gern mit experimentellem Pop und neoklassischer Ensemblemusik verbinden, legten stattdessen ein weiteres goldenes Ei in ihr Nest - den finnischen Perkussionisten Tatu Rönkkö, mit dem sie gemeinsam das Projekt Liima schufen und ihren Kosmos erweiterten. So entwerfen Rönkkö und Efterklang als Liima nun rhythmusbasierte Trips durch Soundwelten, die den Unterschied zwischen Konzertsaal und Dancefloor aufheben, und die – nicht nur durch den charakteristischen Reverb-Gesang – eine beglückende Weiterentwicklung der metamorphischen Band Efterklang sind.

Sound Sample

Lion Sphere

Die vierköpfige Berliner Band schlägt eine Brücke zwischen sphärisch bis soulig-warmen Gitarren- und Synthesizerklängen zu elektronischen Bässen, fährt mit reichhaltigen Drumgrooves hinüber um mittels der seichten Stimme des Sängers davonzuschweben. Die lyrischen und sehr persönlichen Texte offenbaren dabei einen Tiefgang, der die klanglichen Horizonte ausfüllt. Die nach teilweise langer Reise in Berlin gestrandeten, lernten sich dort kenn und machen seit Ende 2013 zusammen Musik.

Homepage Sound Sample

Lo Fat Orchestra

Lo Fat Orchestra kommen komplett ohne Gitarren aus und beschränken sich auf das Wesentliche: Fette Drums und Bass Sounds, überzogen mit einem ordentlichen, verzerrten Farfisa Teppich sowie großartigen Casio Melodien. Man weiß beim Hören nie, ob man sich in der Vergangenheit, der Gegenwart oder der Zukunft befindet.

Homepage Sound Sample

Loljud & Miranda

Homepage

Loopmilla

Das ist HIP HOP zwischen klassischen Beats, als Basis für zwei MC´s und instrumentalen Ausflügen quer durch Musikgenres, die von fünf Instrumentalisten getragen werden. Ein Hin und Her zwischen konsequentem Kopfnicker-Tempo-Fundament und der ausgelassenen Freude an der Vielfalt von Musik.

Sound Sample

Los Gaiteros de San Jacinto

Das ist wahrscheinlich eine der eindrucksvollsten kolumbianischen Cumbia Bands, die man jemals erleben darf: seit den 1940ern zeigen die "Gaita-Flötisten aus San Jacinto" wie nach traditioneller, spanischer und afrokolumbianischer Art die Straßen und Tanzflächen beben können. Es werden musikalische Geschichten erzählt, wenn diese Band auf immer neues Publikum auf der ganzen Welt trifft. Inzwischen haben teilweise die Kinder und Kindeskinder der Gründungsmitglieder die Instrumente übernommen - doch die Botschaft bleibt trotz Offenheit für Neues gleich: Musik für jeder Mensch von diesen einst kleinen, lokalen Straßenmusikern, die mit ihren Liedern einen positiven Unterschied erreichen wollten.

Homepage

Lucille Crew

Zwischen Big-Beat und Hip-Hop Kombo, mit Unterstützung von Trompete und Saxophon, siedelt sich die internationale Lucille Crew an. Markante Rap-Texte verbinden sich auf den Beats der Band mit warmen Soul-Gesang. Hip Hop, Funk und Soul vereinen sich zu einem Gesamtwerk. Die Texte behandeln die alltäglichen Themen, wie der durchfeierten Nacht oder dem manchmal aufreibenden Leben in der Großstadt. Der Großartige Sound mit prickelnden Bläsersolos ist sehr gut geeignet, um zu bouncen und sich mitreissen zu lassen.

Homepage Sound Sample

Lucky Malice

Homepage Sound Sample

Lulacruza

Lulacruza ist ein elektronisches Folk-Trio aus Argentinien & Kolumbien. Moderne Schamanen unterwegs zwischen den Pfaden von Tradition . Sie vereinen die hypnotische Stimme von Alejandra Ortiz mit indigenen Volksinstrumente wie Quatro, Charango & Kalimba, begleitet von Luis Maurette an elektronischen Rhythmen & Sequenzen, Perkussion & Amazonen-Flöte. Sie transportieren mit ihren elektro-ethnischen Ritualen die DNA Südamerikas durch ihren Songs, Ayahuasca für die Ohren!

Homepage Sound Sample

Mañana me chanto

Die Band Mañana me chanto entstand in Barcelona, während die Brüder Palanka anfingen, ihre aus Reggae und Latin gemischten Lieder mit der Gitarre auf der Straße zu spielen. Mit vielen Freunden und Fremden die sich anschlossen, wuchs die Chanto-Familie von nun insgesamt sieben MusikerInnen mit Gitarre, Bass, Schlagzeug, Keyboard, Trompete und Posaune. In Bars, Konzerträumen, auf Festivals oder einfach auf der Straße spielend haben sie schon die halbe Erde umkreist. Reisen, Erfahrungen sammeln und neue Leute treffen haben sie als Lebensform gewählt, und als Mission gute Laune auf der Welt zu verbreiten!

Homepage Sound Sample

Mara Simpson

Mit ihr wird die Dubstation mal wieder ein Platz zum Träumen. MARA SIMPSON komponiert mit ihrer Gitarre warme und soulige Melodien zu erzählenden, manchmal nachdenklichen Texten. Greift euch euren FusionLieblingsMenschen und macht es euch zu einem hinreißenden SongwriterInnenSound gemütlich!

Homepage

Mark Boombastik

Electro aus HH

Sound Sample

Markscheider Kunst

Wer denkt, er hat schon alles gesehen, hat keine Ahnung. Oder hat jemand von euch etwa schon einmal seine Schuhe zu tropisch heißer Musik, gespielt von einer russischen Band mit deutschem Namen, zertanzt? St. Petersburg kann dunkel sein - wenn man dann noch Bergbau studiert, wie es die Bandmitglieder gemeinsam getan haben, hungert die Seele nach allem, was sonnig ist. Der Markscheider - ein Vermessungsingenieur - ist im Namen erhalten geblieben. Von Dunkelheit kann bei dem Sound der bis zu 13 Musiker aber keine Rede sein. Die Jungs entfesseln live ein virtuoses Inferno aus Latin-Ska, Cumbia-Jazz, Reggae, Rumba oder Afrobeat sowie natürlich russischen Folkmelodien und russischem Gesang, bei dem die Spielfreude sich trotzig der Melancholie entgegen stellt. Man munkelt, sie seien die einzige fröhliche Band Russlands. Tanzt mit ihnen in die Karibik!

Homepage Sound Sample

Matanza

Treibende Trommeln, feuchter Boden, Charangos und bunte Stoffmasken. In ihren Performances bedienen sich die drei Chilenen Vicho, Spec und Loli der rhythmischen Analogie, die sie zwischen kosmopolitischem Tech-House-Sound und der stampfenden Folklore der Mapuche-Indianer verortet haben. Matanza spiegelt die Musik einer Stammesgemeinschaft wieder, die bis heute in Chile und Argentinien erbittert um ihre Rechte und gesellschaftliche Anerkennung ringt. Die traditionellen Melodien fusionieren in den Liedern mit stilistischen Vorbildern der europäischen Techno-Szene der 90er Jahre und prägen doch etwas konsequent Neues: Tribal Tech House.

Sound Sample

Matisyahu

Matisyahus Musik ist deutlich prägt durch seine Biografie. In Jugendtagen stieß er auf seine jüdischen Wurzeln, entdeckte Parallelen zwischen dem Judentum und dem Rastafarismus und wurde streng religiös. Den Glauben verband er mit seiner Musik und brachte beides auf die Bühne. Seit einigen Jahren ist der lange Bart und die traditionelle Kleidung von der Bühne verschwunden - seine Religion hat er in sein Privatleben verschoben. Der Gesang und die Raps des Sängers aus dem Big Apple sind in Englisch gehalten, in die gelegentlich einzelne hebräische oder jiddische Worte einfließen. Der musikalische Kosmos seines "chassidischen Reggae" umfasst sachte Akustik Gitarrenstücke ebenso wie afrikanische Rhythmen, Hip Hop-Beats und -Bässe, Rootsreggae, Dub und Beatbox-Elemente, alte Traditionen und moderne Sounds.

Homepage Sound Sample

Mbongwana Star

Mbongwana ist kongolesisch und bedeutet Veränderung. Im Stil der von Armut geprägten Dörfer ihres Landes recycelt diese siebenköpfige Band aus Kinshasa alte Instrumente wie auch traditionelle Rhythmen. Angeführt von den beiden durch die Kinderlähmung Polio paraplegischen Sänger Coco und Theo kommt dabei ein neuartiges, treibendes Sammelsurium heraus, das man am passendsten als Space Ipno Afro Punk Rock Electro bezeichnet.

Homepage Sound Sample

MC Bandog

Sound Sample

Me and my drummer

Spätestens seit dem letzten Album „Love is a fridge“ manifestiert sich der Synthiepop in dem Schaffen von Charlotte Brandi und Matze Pröllochs. Klare Drum Beats gehen einher mit Charlottes fabelhaftem Gesang. Mit ihrer Gittarre lässt sie hier und dort Folk- und Grunge-Elemente einfließen. In Kombination mit Texturen von Ambient-Synthies entsteht eine Klangskulptur die Brandi als Bühne für ihre entwaffnenden und intimen Texte dienen. So direkt, dass Gänsehaut zum Dauerzustand wird. Ergreifend ist die Musik der beiden allemal, aber auch bewegend und sehr tanzbar. Es sind Stücke zum Träumen, Driften und sich fallen lassen.

Homepage Sound Sample

Mermonte

Mermonte ist das zehnköpfige Projekt um den Pariser Künstler Ghislain Fracapane. Mit Gesang, Gitarre, Bass, Glockenspiel, Schlagzeug, Percussion, Trompete, Klarinette, Keyboard, Flöten, Saxophone, Vibraphone, Xylophon und Pauken laden sie an die Ufer von melodischem Pop mit modernen, ausgeklügelten Arrangements. Es ist eine Märchenreise in ein Universum zwischen Englisch und Französisch, Post-Rock, Instrumentalmusik, Repetition und pastoralem Folk.

Homepage Sound Sample

Meute

MEUTE sind eine Techno Marschkapelle. Ein Dutzend Trommler und Bläser aus Hamburg, die zusammen mit ihren Instrumenten das Werk eines einzigen DJs musikalisch umsetzen. Die MEUTE ist somit losgelöst vom DJ-Pult und quasi überall in der Lage durch ihre Mischung aus hypnotisch treibendem Techno und der Energie von Blasmusik eine große Tanzparty entstehen zu lassen. Egal ob auf dem Land oder im Club, mit oder ohne Strom - mit MEUTE geht die Post ab.

Homepage Sound Sample

Microphone Mafia

Homepage

Microphone Mafia + Esther Bejarano

Drei Generationen und drei Religionen vereint dieses Projekt, das seit 2009 zwei Alben aufgenommen und etliche Konzerte gespielt hat. Die in Köln gegründete Microphone Mafia rappt seit 1989 auf deutsch, italienisch und türkisch. Die 91-jährige Esther Bejarano ist eine Überlebende der Shoa. Sie überlebte zwei Konzentrationslager und einen Todesmarsch. In Auschwitz war sie Mitglied des Mädchenorchesters. Ihre Musikalität rettete ihr wahrscheinlich das Leben. Die ungleichen MusikerInnen fanden durch ihre antifaschistischen Bemühungen zueinander. Gemeinsam mit Esthers Kindern Edna und Joram touren sie unermüdlich und singen Partisanenlieder, kölschem Rap und jiddische Volksmusik.

Homepage

Mil Santos

Der Exilkolumbianer Mil Santos begeistert: Mit seiner außergewöhnlichen Stimme, vibrierenden Melodieführungen und hochpoetischen Texten bringt er unsere Herzen zum klopfen und unseren Geist zum rennen. Wie auf seinem neuesten Album „El día“ zeigt er seinem Publikum immer wieder seine musikalischen Einflüsse Kolumbiens, elegant ausgebaut mit Posaune, Trompete, Schlagzeug, Klavier, Bass und Choristen. Mil Santos selbst lässt sein typisches Gitarrenspiel und seine percussive Guacharaca mit einfließen.

Homepage Sound Sample

Mohammad Reza Mortazavi

Mohammad Reza Mortazavi schafft es seinem Instrument Klänge zu entlocken, die scheinbar aus einer anderen Welt kommen. Der Percussionist spielt auf der uralten persischen Rahmentrommel und lässt Zuhörende in einer virtuosen Sphäre aus modernen Sounds wandern. Die Trommel gibt hierbei stets den Puls vor, der so universell wie zeitlos das Publikum mit einbezieht. Die Musik von Mortazavi ist imstande eine Einheit zu bilden, die ursprünglich und neu zugleich klingt. Steigt ein in das Raumschiff und erlebt den großen Klangkosmos der Daf-Trommel.

Homepage Sound Sample

Moh! Kouyaté

Kouyaté ist ein Nachname den viele berühmte Griots tragen. Genau wie Moh! Kouyaté, der auch aus einer Griot-Dynastie kommt, aus der es eigentlich kein Entkommen gibt. Griots sind die westafrikanischen Geschichtenerzähler, die Wissen und Weisheiten über Gedichte und Gesang an folgende Generationen weitertragen. Der heute 38-Jährige hat sich aber gegen das Balafon, also das traditionelle Instrument der Griots, und für die Gitarre entschieden. 2007 ist er damit aus Guinea nach Frankreich gezogen und zu einem Highlight der afro-pariser Szene geworden. Grund dafür ist sein Gabe für Bühnenpräsenz, gefühlvolle Stimme und Gitarren-Eleganz, aber auch Styles. Kouyaté mischt Funk, Rock, Jazz, Blues und Afrobeat mit den Mandinke-Traditionen Guineas.

Homepage

Molotov Jukebox

Homepage Sound Sample

Monsieur Periné

Monsieur Periné fallen durch ihre handgemachte eigene Welt aus Kostümen und Illustrationen und ihren ganz eigenen Musikstil auf! Dieser gründet unverkennbar auf Swing Manouche, ist aber durch die südamerikanische Ergänzung in der Instrumentierung mit typischer Latinpercussion und Ronrocco sowie Einflüssen von Cumbia, Son, Bolero, Currulao, Tango bis zu Samba etwas Neues. Als unverwechselbarer Mittelpunkt verbindet der Gesang von Sängerin Catalina Garcia auf diesem leichtlebigen, virtuos gespielten Instrumentalgerüst das Paris der 30er Jahre mit dem jungen Bogóta von heute. Die Basis dafür finden sie im Jazz Manouche, diesem Rhythmus, „der alle großen und kleinen Menschen zum Tanzen bringt, als seien sie besessene Marionetten. Besessen von einer magischen Energie, der Magie Periné!“

Homepage Sound Sample

MONSTER ZOKU ONSOMB!

Homepage

Moonface & Siinai

Die verzerrte Gitarre wird mit viel Echo versetzt und mit straightem Drum Beat unterfüttert. Man könnte meinen, hier ist Postrock am Start, vielleicht auch ein wenig Postindustrial. Sehr wahrscheinlich ist aber eher, dass wir alle nicht erahnen was dahinter steckt. Die Kollaboration zwischen Siinai und Moonface ist vornehmlich geprägt durch Kraut-Rock und prähistorische Synthie-Pads einerseits, andererseits durch gefühlvollen Gesang, der sich nicht hinter Wave-Ikonen verstecken muss. Emotional geladen und teilweise zerbrechlich wandern die Klänge in den Gehörgang, um sich zur Großartigkeit zu entfalten, einfach nur schön.

Homepage Sound Sample

Mop Mop feat. Wayne Snow

Wir dürfen gespannt sein, was die Kombination aus Mop Mop und Wayne Snow zu bieten hat. Erwarten dürfen wir Großes, denn was Mop Mop in den letzten Jahren an Musik im Bereich des modernen Funk und Jazz herausgebracht hat, ist phänomenal. Die Kombo um Andrea Benini bringt Soul mit ins Spiel wie keine andere. Bei Wayne Snow kann ohne Bedenken von der Reinkarnation des Afrobeat gesprochen werden. Die Stücke sind von berührender Aktualität, Vocals harmonieren perfekt mit dem Ensemble aus Drums, Percussion, Synthie und Bass. Was auch immer dieses Feature für uns parat hat, wir sollten uns festhalten und staunen.

Homepage Sound Sample

M.Rux & The Drums

Ausufernde Plattensammlungen, Blues, Downbeat und Psychedelic Slow Motion treffen auf elektronische Geräte. So entsteht hypnotische Clubmusik, die gleichzeitig nach Wüste und Großstadt klingt. In jüngster Zeit hat M.RUX sich der Liveaufführung seiner Beats zugewendet, und in Kooperation mit 'The Drums' (einem mythischen Rostocker Percussionisten und Schlagwerker, der sich diesen Plural redlich verdient hat) einen überzeugenden Weg gefunden, analoge und digitale Rhythmusmuster mit nebligen Atmosphären, Filmsamples und absurden Breaks an den richtigen Stellen zu kombinieren, die in ordentlicher Lautstärke auf Qualitätslautsprechern präsentiert aufs erstklassigste den nickenden Kopf mit den staunenden Ohren und den shuffelnden Füßen versöhnen.

Sound Sample

Mule & Man

Bonaparte & Kid Simius aka Tobias Jundt & Jose Antonio Garcia Soler haben sich letzten Sommer in Berlin zusammengetan um ein neues Projekt auf die Beine zu stellen. Hier trifft der eklektische, treibende HipHop-Electronica Sound des Spaniers auf die Stimme und das Songwriting von Bonaparte. Und so entsteht ein stilprägender Mix zwischen Live-Bühne, Club-Kultur und Pop-Musik.

My Secret Playground

Ganz so geheim ist der Playground des österreichischen Musikers und Produzenten Florian Herzberg nicht mehr. Das Musikerkollektiv hat bereits ein Album, unzählige Filmmusiken und Remixe in seine Band-Vita gemeiselt. Inzwischen ist Herzberg von Wien nach Berlin umgesiedelt und hat hier viele neue internationale Mitstreiter*innen wie die italienischen Sängerin Aloo Chandra gefunden. Die fünf Bandmitglieder lassen bei ihren Live Auftritten Elektro Pop mit Deep House verschmelzen- und bringen uns beim Tanzen zum schwitzen.

Homepage Sound Sample

Mystic Dan

Mystics Wurzeln liegen im Reggae, aber seine Styles sind vielseitig: Hip Hop, Jungle und auch Dubstep gehören zu seinem Repertoire. Und jeder der ihn schon einmal auf der Bühne erlebt hat weiß, dass er als MC mehr zu bieten hat als pure „Shout-Outs“. Mystic überzeugt mit seinen intelligenten und witzigen Lyrics auf Patois und auf Deutsch und hat die wilde Meute damit fest im Griff!

Sound Sample

Native Young

Diese 4 Typen schlängeln sich zurück zu den Grasswurzeln des Pops. Es geht um den melodischen Kern der Dinge. Ungeschliffene Rhythmen dienen dem Geschichtenerzählen als Grundlage. Es ist die Einfachheit, die Native Young ein Gefährt bereit gestellt hat, mit dem sie sich auf eine kulturelle und musikalische Erkundungsreise begeben. Mit ihrem frischen Sound haben sie sich den Weg durch die lokale Szene Kapstadts gebahnt. Ihre spontanen Straßenshows trugen dazu sicherlich einen großen Teil bei.

Sound Sample

Neonschwarz

Zwischen Spraydosen und Schablonen wurde das Projekt NEONSCHWARZ in St.Pauli geboren. Bekannt geworden sind sie nicht nur durch ihre positiven und lebensbejahenden Videos sondern auch wegen ihrer gefühlsgeladenen Live-Auftritte irgendwo zwischen Durchdrehen und Dauerurlaub. Jenseits von Parolengeleier finden sie direkte Worte zu unpassenden Zuständen, rappen über gesellschaftliche Fesselspiele und erkämpfte Freiräume, sind solidarisch, old school und verzichten trotz Akte und Index auf abgedroschene Gangsterposen.

Homepage Sound Sample

Nev Cottee

Entrückt, sonnendurchflutete Versponnenheit, dichte, cineastischen Texturen, filigranes Songwriting und eine entwaffnende Croonerstimme die Schwermut in Schönheit zu morphen weiß. Country und Folk treffen auf Psychedelic. Lee Hazelwood auf Spiritualized. Sott Walkers´s 60s Phase sei erwähnt und dennoch ist Cottee´s Vermögen seine Geschichten musikalisch zu illustrieren mehr als wehmütige Hommage.

Homepage Sound Sample

Nive & The Deer Children

Nive Nielsen ist die einzige Ukulele spielende Inuk Grönlands. Ihr erstes Konzert spielte sie für die dänische Königin. Mit ihrer Band spielt sie kleine Songs über Schnee, Liebe, Rentiere und vergessenen Kaffee. Grönländische Volksmelodien mit Vocal Jazz Einfluss, Cowboy-Balladen mit dem weichen Hauch des Nordens. Sie selbst nennt das Inuit Indie. Für die Aufnahmen ihres zweiten Albums sind sie viel Unterwegs gewesen: In Grönland, Dänemark, Belgien, England, Arizona, Athens, Georgia, Lexington Kentucky, Nashville Tennessee und Asheville, North Carolina. Die Ortswechsel erzeugen neue Vielseitigkeit.

Homepage

Nortec Collective

Nortec Collective kommen aus Tijuana im Norden Mexicos. Wie der Bandname erahnen lässt, produzieren sie Techno und Electro, der auf Norteño basiert. Norteño oder auch musica norteña ist eine traditionelle mexikanische Musikrichtung, die mit Polka und Marschmusik verwandt ist und in der typischerweise Akkordeon, Banjo sexto und Bläser als Instrumente vorkommen. Bostich und Fussible sind die beiden beständigsten Mitglieder des Kollektivs, welches seit fast 20 Jahren mit Riesenerfolg weltweit unterwegs ist.

Sound Sample

Novalima

Das Afro- Peruanische Soundsystem Novalima trägt die Botschaft ihrer Musik in ihrer eigenen Gründungsgeschichte: vier Freunde, die sich aus Lima, Peru kannten vernetzten sich verteilt über die ganze Welt in den Anfängen des Internet und produzierten so via File Sharing ihre ersten gemeinsamen Musikstücke. Inzwischen spielen sie ihre frischen und einfallsreichen Produktionen von Lateinamerikanischen und Electro Klängen mit Percussions, vermischt mit Dub, Broken und House Beats. Ihre Botschaft der musikalischen Fusion richtet sich gegen die Ausgrenzung der lange von Diskriminierung und Ausgrenzung betroffenen Minderheit der Afro- Peruanischen Community. Mit Musik überbrücken sie eindrucksvoll auf weltweiten Konzerten politische und gesellschaftliche Grenzen- während die Menschen ausgelassen das Tanzbein schwingen. Wunderbare Musik mit einer wunderbaren Botschaft von einer wunderbaren Band!

Homepage Sound Sample

Nówfrago

Er entführt uns mit betörenden Melodien und aufgekratzt-melancholischen Ohrwürmern in ferne Gefilde. Seine verspielten Klangteppiche erinnern an Exponenten des Trip-Hops, an Musique concrète und an zeitgenössisches Songwriting. "In Love With The Blackbird" ist ein kreatives DIY-Produkt: Es wurde von nówfrago in Eigenregie produziert und an verschiedenen Orten aufgenommen. Für die Aufnahmen komponierte er im einsamen Norden Norwegens und sammelte Sound-Trouvaillen an seinen Lieblingsorten. Schlagzeug, Perkussion, Melodica, Keyboards und mehr wurden von ihm selber eingespielt.

Homepage

Nubiyan Twist

Nubiyan Twist sind ein 12 köpfiges Kollektiv um Produzent und Gitarrist Tom Excell und Sängerin Nubiya Brandon aus Leeds, England. Sie lassen sich von ihren Wurzeln im Jazz, Reggae Soul, Afrobeat und Latino inspirieren um einen Sound zu gestalten, der sowohl moderne elektronische als auch traditionell akustische Mittel sowie Jazzimprovistionen beinhaltet. Fünf Bläser, eine fünfköpfige Rhythmusgruppe und vierstimmiger Gesang erschaffen etwas Größeres als die Summe ihrer einzelnen Teile, und lassen doch immer wieder jeden Einzelnen individuell aufblitzen.

Homepage Sound Sample

Oiseaux-Tempête

Homepage Sound Sample

Ok Kid

Die drei Wahl-Kölner/Exil-Gießener haben ihren Ursprung im Rap. Doch durch ihre Vorliebe zu progressiven Klangwelten analoger Synthesizer lassen sie etwas verspielt Eingängiges entstehen, das ganz bewusst zwischen die Genre-Stühle plumpst. Ihre Musik und Texte sind selbstbewusst und zielen nicht drauf ab zu gefallen, aber gerade deshalb gefallen sie. OK Kid sind eine Band am Zahn der Zeit, die mehr will als nur feiern. Eine Band, die eine Meinung hat. Die aber nicht mit dem Zeigefinger daherkommt, sondern höchstens mit dem Mittelfinger.

Homepage Sound Sample

olivia fx

Live, laut, explosiv! olivia fx reflektiert die raue Vielfalt des multikulturellen Berlins. Live gespielte Drums, wabernde Bässe, drahtige Synthies und impulsiver Gesang werden begleitet von fetten Club Samples. olivia fx demonstriert einen unkonventionellen Clash globaler Musikstile, die das Publikum in Ekstase tanzen lässt.

Homepage Sound Sample

Orange Blossom

Die Sängerin der vierköpfigen französischen Band verführt mit arabischem Gesang in ferne Welten. Das Spektrum ihrer Musik ist so vielfältig wie die Herkunft und Kultur der BandmitgliederInnen: Sie reicht von sehr stimmungsvoller, von Klavier und Violine begleiteter ruhiger Musik bis hin zu rhythmischeren Klängen mit elektronischen Einflüssen, Drum n Bass und Rock-Einlagen. Eine musikalische Weltreise der Stimmungen!

Sound Sample

Orchestre Les Mangelepa

Die Musik des Orchestre Les Mangelepa ist wie ein Elefant in der Kenianischen Savanne. So alt, so elegant, so anmutig und doch so zart. Die Herren aus Nairobi feiern dieses Jahr ihren 31. Bandgeburtstag. Seit der Gründung hat sich der Name und die Zusammensetzung vielfach verändert, und doch ist eins immer geblieben: Ihre Liebe zu den Beats und Sounds der kongolesischen Rumba, kubanischem Salsa und Chakacka aus Kenia. Begleitet von Piano, Tenor- und Altsaxophon singt die gutgekleidete Combo sich so seit Jahrzehnten die Leidenschaft von der Seele und sind noch lange nicht am Ende ihrer Reise.

Sound Sample

Orkesta Mendoza

Euch erwartet ein siedend heißer Schmelztiegel aus mexikanischem Mambo, psychedelic Cumbia, Merengue, Rumba, Jazz und Indie-Rock. Eine Bigband mit Punk-Attitüde, die zeigt, dass Mambo ein höchst lebendiges Genre ist! Alle Stücke sind Original-Kompositionen von Sergio Mendoza, der auch für die Arrangements zuständig ist. Er erfindet den Mambo zwar nicht neu, aber er haucht ihm neues Leben ein – indem er ihn mit seinen Mitteln ins 21. Jahrhundert katapultiert. Zudem zollt das Orchester dem Altmeister und „König des Mambo“ Perez Prado ihren Tribut inklusive Exotica-Flair wie Hundegebell und „Mambo-Mambo“ Rufen.

Sound Sample

Orphe

OY

OY, ein extrem originelles und kreatives Duett aus Berlin, bestehen aus der ghanaisch-schweizerischen Sängerin und Musikerin Joy Frempong und dem Produzenten und Musiker Lleluja-Ha. Die beiden fanden sich bei ihrem Schaffensprozess plötzlich im Weltall wieder, auf einem Planet namens Space Diaspora, der von früheren Erdlingen bewohnt wird. Dort entdeckten sie seltsame Bräuche und Lifestyles, interessante politische Prozesse, künstlerische Praktiken und nie gehörte Klänge, die sie inspirierten, ihr neues Album zu schreiben. Diese Fabel in Gestalt einer irren Reise gibt den Rahmen vor, der es OY ermöglicht, ihre vielfältigen Talente einzusetzen und ein verspieltes, inspiriertes Werk zu erschaffen, das vor schönen Melodien übersprudelt, getragen von Joy Frempongs eindrucksvoller Stimme und ihrem feurigen Flow, voller Soul und Humor.

Homepage

Panteón Rococó

Panteón Rococó positionieren sich in ihren Liedern gegen Rassismus klagen Regierungen an und solidarisieren sich mit der zapatistischen Bewegung im Süden von Mexiko. Ihre ernsten politischen Anliegen verbinden sie mit vielschichtigen Cumbia-Stücken oder Fegen das Publikum mit Punkrock weg. Ska ist natürlich ein immer wiederkehrender Bestandteil ihres Schaffensprozesses. Trotz der ernsten und wichtigem Themen sind die Songs oft auch von überzeugender Komik und bestechen durch brachiale Energie, die sich direkt in schnellen Bewegungen der Tanzbeine widerspiegelt. Nach vielen Konzerten und Tourneen habe sie von ihrer überzeugenden Kraft nichts verloren und machen jeden Auftritt zu einem unvergesslichen Spektakel.

Homepage Sound Sample

PARI SAN

Die Freiburger Band ist eigentlich ein Duo, bestehend aus dem Künstlerpaar Parissa Eskandari und Paul Brenning. Sie iranisch stämmige Sängerin, er ein bekannter Beatboxer aus Freiburg. Das Paar hat einen eigenen Sound entwickelt, wofür sie sich dem Beatboxen, Synthesizern, Effektgeräten und Loopern bedienen. Daraus entsteht eine eindrucksvolle Mixtur aus brachialen Elektrorhythmen, zartem Pop und elegischer Folklore. Oft werden die Stimmen entfremdet, gedoppelt, verzerrt und von Loops unterlegt, Pophymnen werden in Breakbeats zerbrochen oder von Parissas schlicht großartiger Stimme zum Einschmelzen gebracht.

Sound Sample

Pat Thomas & Kwashibu Area Band

Mit schnellem Schlagzeug, prickelnden Gittarensounds, präzisen Bläsern und seiner goldenen Stimme schaffte Pat Thomas schon in den 60'ern und 70'ern seinen Beitrag zum »Highlife«, dem seinerzeit angesagtesten Popsound in ganz Accra, Ghana und weit darüber hinaus. Nach zehn Jahren Pause brachte er 2015 mit der Kwashibu Area Band, der Afrobeat-Legende Tony Allen und anderen großartigen Künstlern ein grandioses Album heraus. Der Sound bringt »Highlife« ins Hier und Jetzt und verführt Menschen mit Leichtigkeit zum Mittanzen, Mitnicken und vor allem dazu sich absolut gut zu fühlen.

Homepage Sound Sample

Pecco Billo

Pecco Billo sind sieben Jungs; die glauben an Boom und Clack und schieben sich Live, verspulend und spielend vorbei an den Pop/Rock/Hip/Hop-Standards. Da sind echte Checker-Skills eines Drummers, der rappen kann. Der Mann hat ein Gefühl für Drehungen und Wendungen. Da ist Poetik, geht aber auch Lustig. Da sind mehr Höhen oder mehr Tiefen, je nachdem. Billo Style macht euch Beine wie die Evolution, man kann dazu tanzen - auch geil - man kann sich setzten und zuhören: Viel großes Schlagwerk, Vibraphone, Marimbaphone, Details. Da ist auch Eleganz, Jazz spielt da mit, die Horns könnens eben auch wirklich. Da ist Kraft und Rotz und Distorsion wenn es muss, da ist Beat und Bass und eine Gitarre, die das hält.

Homepage

Penny Rasta Tribute Band

Sound Sample

PISSE

Homepage

Poems for Laila

Mit einer alten Zirkustrommel und Akkordeon, Gitarren, Loopstation, diversen zauberhaften Instrumenten und zwei außerordentlichen Stimmen bringen Poems for Laila als Duo die ganze Breite menschlicher Abgründe auf die Bühne. Bodenlose Traurigkeit, blanker Zynismus, höchste Freude, emotionale Wagnisse, Experimente – und immer mit dieser hoffnungsvollen Melancholie, diesen ungebremsten Gefühle Osteuropas.

Homepage Sound Sample

Pulsar Trio

Druckvoll, treibende Beats und fein-ziselierte, vitale Melodien: Mit ihrer besonderen Instrumentierung von Sitar, Piano und Schlagzeug schafft das sympathische Trio eine eigenständige, groovige Fusion aus Jazz und Worldbeats: Ohrwurmmelodien mit komplex vertrackten Rhythmen.

Homepage Sound Sample

Purson

Willkommen zum Desire's Magic Theatre... Pursons psychedelischer Sound nimmt Dich mit auf einen TechnicolorTrip durch die Gedankenwelten der Sängerin und Gitarristin Rosalie Cunningham. Ihre Vision ist ein goldenes Ticket durch die Schluchten der Phantasie, ein Guckloch durch die Türen der multiplen Wahrnehmung, ein Fest der Kapitulation von Wirklichkeit... und Du bist eingeladen. Bitte einsteigen, wir schließen die Bügel, Vorsicht an der Startbahn, denn jetzt wird abgehoben!

Homepage Sound Sample

Rainer von Vielen

Zen-Metal, Teufels-Pop, Breitband-Minimalismus oder LoFi-Glam – Rainer von Vielen machen Bastard-Pop. Dabei mischen sie Einflüsse verschiedener Kulturen so wie DJs Platten: Vermeintlich Gegensätzliches wird zusammengeführt, das Gewohnte zerrissen und somit Neues kreiert. Als Konsequenz trifft dann Bayern auf Tibet und Liverpool auf den Kongo. Rainer von Vielen lädt ein zum emotionalen Steilwandklettern. Hals- und Beinbruch!

Homepage

Rasga Rasga

Nie aalglatt, sondern leidenschaftlich, dreckig und triefnass - Ein Stilmix zwischen Balkan, Brass, Pop und Brett. Mit stampfenden Rhythmen, filigranen Melodien, brachialen Bläsersätzen und einer Stimme, die zwischen Härte und Feinheit schneller wechselt, als ein Bier zu Boden fällt. Und jedes Mal, wenn die fünf Instrumentalisten plus Sängerin mit Nebel, Licht und geballter Lebensfreude zu ihrem irren Musikgemisch ansetzen, wenn auf verbeulte Tonnen eingedroschen wird und der Raum ins Nirwana abhebt, wenn alles für einen Moment still steht und das Tanzbein ins Leere tappt – dann prescht die instrumentale Kavallerie wieder nach vorne, zu allem entschlossen als ginge es um ihr Leben. Hier geht's um Musik, um Emotionen, um Rhythmus und um Bier. „Ju haf tu danz!"

Homepage Sound Sample

Red Axes

Das Projekt Red Axes der Produzenten Dori Sadovnik und Niv Arzi aus Tel Aviv, Isreal, verwöhnt unsere Ohren mit einer zauberhaft melodischen Portion Elektro. Ihre Produktionen, die sie alle mit eigens eingespielten instrumentellen Features und Gesang untermauern, streichen die Genres House, Disko bis hin zum Techno. Ihre Inspiration sammeln sie nicht nur auf diversen Reisen und Touren durch Europa bis nach Asien, sondern auch in der Rockmusik der 70er und 80er Jahre.

Homepage Sound Sample

Riders Connection

Riders Connection, eine 3-köpfige Band aus Berlin, die als Straßen- bzw. U-Bahn-Musiker anfingen und mittlerweile auch auf größeren Bühnen das Publikum mit ihrer kreativen Art und Weise, Musik zu machen, mitreißt. Sänger Philipp fasziniert durch seine vielfältigen Stimmen, seinen Gitarrensounds und vor allem durch seine Mundtrompete. Moritz könnte durch seine Beatbox alleine eine Drum `n´ Bass oder Electro-Fiesta zum Kochen bringen und Alexej bringt durch seinen Bass noch das I-Tüpfelchen, um den sehr tanzbaren bis hin zu melancholischen Groove in die Glieder übergehen zu lassen!

Homepage Sound Sample

Roger Robinson + disrupt

King Midas‘s Roger Robinson kam 2011 von einer Tour, als er sich auf einmal inmitten der Londoner Riots wiederfand. Aus seinen Erfahrungen entstand in Zusammenarbeit mit dem Dub-Produzenten disrupt. Poesie aus der Perspektive der Menschen, die damals auf die Straße gingen. Klassischer Dub-Sound trifft auf Texte, die zum Nachdenken einladen.

Homepage Sound Sample

Rumba de Bodas

Rumba de Bodas ist ein Kollektiv von acht Musikern, die sich 2008 zusammenschlossen und ihre ganz unterschiedlichen musikalischen Hintergründe und Lebenserfahrungen in die Band integrierten. Seitdem haben sie ihren Stil weiterentwickelt und verfeinert, sodass es nun eine ausgewogene Mischung aus Latin, Balkan, Swing, Ska und Reggae ergibt. Das wichtigste dabei: ihre Musik ist außerordentlich tanzbar und hat bisher Menschen von Italien bis England und von Rumänien bis Spanien zum Hüfteschwingen angeregt! Sie haben eine besondere Vorliebe für Brass, Upbeat Musik und traditioneller Folkloremusik – ihr Hauptaugenmerk liegt dabei in der Kombination der verschiedenen musikalischen Elemente.

Homepage Sound Sample

Rusconi

RUSCONI sind experimentierfreudige Verleger, musikalische Netzwerker und vor allem feinster JAAAAZZ. Viel Know-How, keine No-Gos - so haben Drummer Claudio Strüby, (Kontra-) Bassist Fabian Gisler und Pianist Stefan Rusconi eine ganz persönliche Song- und Soundsprache entwickelt. Zwischen Freiheit und Grenzen erzeugen sie Klang und Energie des gemeinsames Moments. Im musikalischen Spiel erschaffen sie mit Instrument, Stimme und Technik hypnotische Tongebirge. Übrigens, so ganz nebenher gründeten sie das RUSCONI Kinder Arkestra...ja, und auch das mit Bravour, die schaurig wunderbaren Klangkönner!

Homepage Sound Sample

Sado Opera

Die Elektro-Punk-Russen kommen! Sado Opera gehören zu Berlins verrücktesten und ausdrucksstärksten Bands. Bekannt für ihre extravaganten und obszönen Performances, pulsieren Sado Opera in der ersten Reihe des Untergrunds und präsentieren Live-Konzerte, DJ-Sets mit dynamischen Show-Elementen und köstlichen Zaubertricks. Sie sind vom ersten Song an geradezu elektrisierend! Als Gegenpol zu Intoleranz und Feindseligkeit gegenüber der LGBT-Community in Ländern wie Russland bringen sie der Welt mehr Freude, Verspieltheit, Einheit, Gleichheit, Spaß und Selbstvertrauen.

Homepage

scheißediebullen

Scheissediebullen sind bei jedem, HA!, Scheiß dabei sowie außerdem pflegeleicht und sehr billig! Sie werden nur picky, wenn gegen linke Mindeststandards verstoßen wird. Es handelt sich um vier Punx aus absolut unbekannten Bands, die sich fanden, um dilettantisch Punksound, der schon vor 15 Jahren nicht cool war, nachzumachen. In etwa so dürfte sich das in der Studentenstadt Freiburg vor einem Weilchen zugetragen haben. Viel hat sich seither nicht geändert, aber die Traumsolos werden auch mit amtlichem Pegel immer noch neiderweckend runtergezockt.

Homepage Sound Sample

Schlaasss

Bonjour, das wird ein Schlaasss! Das Gespann aus Saint Etienne ist rotzig, das gefällt. Zornig-wilder Zeckenrap trifft auf derbe elektronische Beats im Gewand rasender Wut, mit richtig dicken Eiern (die Frau hat welche, ich schwör!) und einem verblitzenden Spektakel. Dieses 2012 erwachsene bissige Übermonster treibt seine Klinge immer tiefer in das bequeme Establishment. Kriecht durch die stinkenden Gassen unserer Städte, breitet sich viral aus, ist hier, ist da, überall, in euren Köpfen... ***

Homepage

SCHNIPO SCHRANKE

Fritzi und Daniela haben sich beim Blockflöten- und Cellostudium in Frankfurt kennengelernt. Auf der Suche nach musikalischer Verwirklichung zog es die beiden nach Hamburg, wo sie die Schnipo Schranke gründeten. In einer Liebeserklärung zu Antiästhetik und dennoch auf hohem musikalischem Niveau, zelebrieren sie seitdem Songs über Intimhygiene, Penetrationsfantasien mit Harry Potter und beziehungstechnische Randthemen der Gesellschaft. Mit minimalem Setup aus Piano, Schlagzeug, Cello und 80er-Synthy untermalen sie ihren klaren, lustigen und berührenden Texte und zeigen, wie endlos die Grenzen musikalischer Entfaltung sein können.

Homepage

Schreng Schreng & La La

Der Zeitgeist spukt, während Schreng Schreng und La La spucken: Große als auch kleine Töne, diffuse Gefühle und Heidenspass in Form von glitzernden Klangfontänen. Mit dem Herzen denken, via Gedankenkraft nach hier, da und an Feiertagen gar nach St. Pauli entfliehen - und sich selber nicht zu ernst nehmen - im Gegensatz zu den Themen, die man in den Texten verarbeitet. Mit Konfetti an Stelle des Kruzifix. Von stetem Seifenblasenhagel und dem Wunsch nach einem weltweiten Langeweileverbot begleitet, spielen und performen Schreng Schreng & Lala einen wahnwitzigen Mix aus Bob Dylan, Horatio Alger, Iron Maiden und der Pennymarkt-Plünderung bei den legendären Chaostagen.

Homepage

Schwabinggrad Ballett

Homepage

Sea Moya

Drei kreative Köpfe aus Berlin, mehr oder weniger Frischlinge in der deutschen Musikszene, die sich im vergangenen halben Jahr umgeben von Frachtcontainern in einem kleinen Bootshaus, der Song- und Soundschrauberei gewidmet haben. Herausgekommen ist ein breit gefächerter und von unterschiedlichen Einflüssen geprägter Sound, der wild mit Elementen aus Funk, Afrobeat, Krautrock, Psycedelic und elektronischer Musik jongliert.

Sound Sample

Selvhenter

Selvhenter sind 4 Frauen aus Kopenhagen, Teil des Kunstkollektivs Eget Værelse und seit 8 Jahren aktiv. Bei SELVHENTER kommt alles zusammen: Rock, Drone, afrikanische sowie südostasiatische Percussion, minimalistische Komposition, Free Jazz, Improvisation und Noise. Kein Wunder, dass sich die dänische Band seit 2007 einen Ruf als eine der aufregendsten neuen Experimentalbands Europas erarbeitet hat. Laut, InYourFace und ohne Kompromisse!

Sound Sample

Sheriff Mouloud Y El Zorro Loco

An der Grenze zwischen Afrika, Südamerika und Europa kreuzen die falschen Zöglinge von Ivy und Jello, Sheriff Mouloud El Zorro Y Loco, in verrücktesten, unverständlichen und destruktiven Rock'n Roll Garage-Gewässern. Perfekt für den Schubkarton geeignet ist ihr Odeur und Sound der schlimmsten Hafenkaschemmen - smells like geschmuggelter Alkohol und Schakalschweiß! Komm schwitzen!

Homepage

Shibusa Shirazu Orchestra

Eine wahrhaftig riesige Big-Band aus Japan, die mit ihren 40 Mitgliedern großartigen Jazz-Sound fabriziert. Shibusa Shirazu tritt seit den späten 80er Jahren auf und kombiniert Musik mit einer spektakulären Bühnenshow. "Butoh"-Tänzer formieren sich mit beweglichen Skulpturen, Verkleidungen und Masken vor den Musikern, die modernen und aufregenden Jazz spielen und dabei oft gekonnt ins Virtuose wandern.

Sound Sample

SIINAI

Irgendwo kommt sie her, diese Kälte, hoch aus dem Norden. Irgendwie muss sie weg und mit warmen Klängen ausgetauscht werden, das gelingt SIINAI sehr gut. Die Musik ist geprägt von Synthiepads, die die Dimensionen des Weltraums annehmen. Progressive Gitarrensounds lassen die Songs nach Wave klingen auf dem der Gesang gebetsartig daher schwebt. Großartiger Synthie Pop, der modern daherkommt und dabei großartiges Gefühl nicht vergisst, sondern eher noch verstärkt. Es ist Musik zum träumen und genießen und verliebt sein.

Homepage Sound Sample

Skeletons

Der Musiker und Regisseur Matthew Mehlan ist Kopf von Skeletons. Das Trio aus den USA spielt im weitesten Sinne Free-Jazz, Avantgarde-Pop oder auch Artrock. Im engeren Sinne strapazieren sie konventionelle Hörerfahrungen mit Gitarrenkrach, Gesangswirrwarr, Bläserangriffen, Rumpelschlagzeug und anderen Klangutensilien. So sorgen sie immer wieder für Teilzeitirritationen in ihren eigenartig verschachtelten Songs.

Homepage Sound Sample

Smokey Joe & The Kid

Smokey Joe & The Kid ist die Kollaboration aus zwei Beat-Produzenten aus Bordeaux, die ihre Leidenschaft für Hip-Hop, Bassmusik und groovige Melodien aus dem zwanzigsten Jahrhundert teilen. Percussion Solos werden mit Scratches vom Plattenteller und Melodien kombiniert, die vom Sampler kommen.

Homepage Sound Sample

Snöleoparden

Farbenfroh und versponnen ist die Musik von Snöleoparden aka Jonas Stampe. Von fünfminütigen Xylophoneskapaden zum Minimalismus auf einer marokkanischen Lehmtrommel, von psychedelischem Rock, klimpernder Elektronika bis zum Kinderlied - phantasiereich, mit reichlich Facetten und ungebremster Freude am Spiel. Laut eigener Aussage ist eine Steigerung nur noch durch ein Zusammenspiel mit Außerirdischen möglich...

Homepage Sound Sample

Sofian Mustang

Wo Folk, Country und ein wenig Desertpunk aufeinandertreffen, da ist die Gruppe Sofian Mustang nicht weit. Bewegende Texte treffen auf mal melancholische und umso öfter hoffnungsvolle Melodien. Der Beat im Hintergrund wird durchbrochen von sehnsüchtigen Mundharmonika-Solos und die Gitarre klingt oft so, als wenn sie gerade vom abendlichen Lagerfeuer abgeholt wurde. Trotz Sehnsucht und Melancholie verbinden sich in den Songs die Elemente zu einer hörbaren Wärme.

Homepage Sound Sample

Sonido Gallo Negro

Der Schrei des schwarzen Hahns sind eine beeindruckende 9 köpfige Kombo aus dem Osten Mexico Citys. Sie kanalisieren den Mythos und das Mystische der peruanischen Cumbia aus den 1960ern. Mit E-Gitarren, Farfisa Orgeln, Theremin, Flöten und Latinorhythmussektion verbinden sie verschiedene Cumbia-Stile wie Huayno, Boogaloo und Chicha mit Surf, Psychedelic und Spaghetti Western. Dazu erhalten die 8 Musiker Live-Visuals in Echtzeit von ihrem Lichtdesigner Dr. Alderete

Homepage Sound Sample

Sonora Milagrosa

Sonora Milagrosa ist ein internationales Musikerkollektiv aus Berlin, das live für die Fusion von lateinamerikanischen und südosteuropaischen Klängen steht. Sonora Milagrosa garantiert grosse Party, da sie nicht nur Elektro Cumbia, Mambo, Breakbeats, Reggae und Drum&Bass mit Latin-Balkan-Klängen mixen, sondern auch einige Hits im Programm haben, die man so noch nicht gehört hat. Was die Band auf diese vielseitige, durchweg tanzbare Mischung gebracht hat, ist vor allem die Tatsache, dass die Mitglieder aus den verschiedensten Ecken der Welt kommen und Anteile ihrer Kultur in die Musik mit einbringen. Brasil, Chile, El Salvador, Nicaragua, Peru und Deutschland vereinigen sich in der Magie der Sonora Milagrosa, die euch aus den Sitzplätzen raushypnotisiert. Die Summe bildet mehr als das Zusammennehmen der Einzelteile.

Homepage

Sound 8 Orchestra

Das Sound 8 Orchestra (A/CH/Berlin) ist das Projekt des Multiinstrumentalisten Matthias Wyder. Easy Listening, Low Budget Lounge Musik, Retrofuturistische B-Movie Soundtracks und psychedelische Electrosounds zu einem Klangmix irgendwo zwischen Lee Perry, Add N To X, Sun Ra und James Bond Soundtracks. Unterstützt von einem live Drummer werden Wyders Keyboardklänge zu Found-footage-Filmen von drei Super 8 Projektoren gespielt, was (jedes Mal anders) zu einem audiovisuellen Erlebnis führt.

Homepage Sound Sample

Sputnik Booster & Future Posers

Electro-Trash der Premiumklasse 3, der auf den legendären Soundchips von Commodores C64, Nintendo Game Boy und Atari ST basiert. Umgesetzt mit Hilfe eines Robotersonderkommandos der besonderen Art.

Homepage

stabil elite

Stabil Elite ist mit ihrer jüngst erschienenen Platte Spumante ein grossartiger Entwurf urbaner Pop Musik gelungen. Bewusste Künstlichkeit, Begeisterungs- und Feierlichkeit sowie aufgesetzte Privatheit begegnen sich in einem weichgezeichneten Schick. Stabil Elite klingt positiv, synthetisch, rationalistisch – und sexy. Polaritäten und Gegensätze werden in seidige Melodien aus Gitarre, Klavier, Saxophon und Perkussion inmitten elektronischer Architekturen gebunden. Dieses Unbändige, Bodenlose, Bedingungslose im Tastenanschlag der Synthesizer, im Raunen der Bassläufe breitet sich aus wie ein sanfter Rausch: Ein Fließen und Überblenden von Tönen, die fluide Kurven bilden und künstliche Kanten finden. Perlen stoßen an Glas, sind Struktur und irrationales Treiben zugleich. Strenge wird zur Kontur, die das Haltlose rahmt.

Sound Sample

Steinregen Dub System

Die fünf Freiburger kombinieren elektronische Musik & Live-DJing mit traditionellen Instrumenten und Effekten. Die Basis ist der Dub, der Einfluss ist die Weltmusik. Für die Produktion reist die Band quer durch Europa und sammelt Musikinstrumente, Musiker, Sprachen, Kulturen und Inspiration. Das so gewonnene Material wird dann für die Produktion zum Taktgeber und macht ihre Musik zu dem was sie ist: Deep, fresh, kreativ.

Homepage Sound Sample

Stereo Total

Total Pop, total Punk, total spacy, total elektronisch und´n Haufen Firlefanz und Tollerei. Musikalisch untermauert und im französischen Akzent verbalisiert, lassen uns Stereo Total teilhaben an Ihren Träumen und Wünschen, beispielsweise einen Pampelmusenbusen zu besitzen, an ihrer Affinität für Liebe zu dritt oder sie erzählen Geschichten wie die vom Stricherjungen mit der Raucherlunge. Ein Erlebnis durch und durch.

Homepage

Sudanese People Music

Die Band S.P. Music, „Sudanese People Music“, wurde im August 2014 von sudanesischen Aktivisten des Refugee Protestcamps am Weißekreuzplatz in Hannover gegründet. S.P. Music spielen traditionelle und moderne Musik aus dem Darfur im Sudan. Die Texte erzählen auf Arabisch oder in der Sprache des Stammes der Fur vom Leben, vom Alltag, von Konflikten, von Liebe und von Leid. Die Musik lädt zum Tanzen ein. Im Sudan wird die Kultur der Fur durch die islamistische Regierung unterdrückt. Der Sudan, das drittgrößte Land Afrikas, hat eine reiche und einzigartige Musikkultur, die durch die kulturelle Vielfalt von über 500 ethnischen Gruppen und der Vermischung von afrikanischen, arabischen und westlichen Einflüssen einerseits sowie durch die chronische Instabilität und Repression in der modernen Geschichte des Sudan andererseits geprägt wurde.

Sound Sample

Svffer

Svffer machen Musik für Menschen, die in Hinblick auf das Weltgeschehen gern wesentlich pessimistischer wären als sie es sind. Positiv entlädt sich hier allein die Energie im Konzertraum. Der Welt entfliehen, das willst du vielleicht. Kriegst es aber doch nicht hin. Hier kommt der Soundtrack für die gepflegte Dystopie von heute. Das schmeckt nach Rost und Grimm. Nach Zorn, Wucht und Vehemenz.

Homepage

Tanga Elektra

Tanga Elektra machen New Soul, Elektroakustik, Tango. Daye, der ältere der zwei Brüder, spielt die Geige, die Loopstation und ist zudem noch der Sänger der Band. Eli begeistert an Schlagzeug und Percussions. Seit 14 Jahren machen sie zusammen Musik. Ihr Sound ist unkonventionell, individuell. Live klingt ein und der selbe Song nie genau gleich. Mit ihren unkonventionellen Klängen, begeistern sie sogar Fans, die sonst nur Metal hören.

Homepage Sound Sample

Tankus The Henge

Homepage Sound Sample

Team Amateur

"Verträumt scheppernde und zerbröselte Beats rasseln sich mit warmen analogen Synthesizern, E-Gitarre und Bass und überraschenden, verzerrten und eingängigen Harmonien zusammen. Ergänzt durch bildhaft-poetische Texte und eine einmalige Stimme entsteht eine so noch selten gehörte Soundlandschaft. Team Amateur ist für Träumer, Tänzer und für alle, die sich gerne in einem außergewöhnlichen Stück Musik verlieren wollen."

Homepage

Terra Flop

sophisticated Rock

Homepage

The Angelcy

Drängende Rhythmen, ein schwingender Kontrabass, tanzende Flöten, wiegende Geigen und Songs, die nach alten Filmen klingen und Geschichten erzählen - Das ist THE ANGELCY aus Tel Aviv! Eben noch verträumten, akustischen Folk oder gelassenen Blues-Sound spielend, schmettert die sechsköpfige Band sogleich los und reißt ihr begeistertes Publikum mit. Eine Musik, bei der Mensch nicht möchte, dass sie ein Ende findet. Da will leidenschaftlich getanzt, gewippt und den bewegenden Erzählungen gelauscht werden!

Homepage

The Decline !

Oi la la! Diese fünf Punkrockers aus der Bretagne seien nicht zu verwechseln mit der australischen Band des gleichen Namens. Genauso am Punkrockern, aber ganz anders im Detail: Kevin, Goose, Xav, Ced und Antoine würzen ihren musikalischen Stil mit einer Prise Folk und ein ganz ganz bisschen Country. Zudem präsentieren sie durchdachte politische, manchmal emotionale aber doch immer ganz in Punkrock- Manier performte Lyrics. Diese Band kommt als was ganz Besonderes nach langem Touren in Frankreich endlich hierher! Voilá!

Homepage Sound Sample

The Diamond Road Show

Allein auf dem Highway, unterwegs durch karge Landschaften und triste Vorstädte. Kurze Begegnungen in schmuddeligen Tankstellen, Motels und Bars. Dann wieder weiter, nächtelang hinterm Steuer, getrieben von apokalyptischen Visionen und der Sehnsucht nach besseren Zeiten. Ausgerüstet mit einer selbstgebauten Projektionsmaschine und diversen Musikinstrumenten widmen sich Barnes und Quincy in losen Episoden ihrer gemeinsamen Faszination für Roadmovies. Digger Barnes ist der einsame Autofahrer auf der Flucht und liefert mit seinem düsteren Gebräu aus Country, Folk und Blues den Soundtrack. Die trickreichen, live erstellten Projektionen von VJ Pencil Quincy entsprechen dem Blick eines Beifahrers, der gedankenverloren der Sonne und der Welt im Allgemeinen beim Untergehen zuschaut.

Homepage Sound Sample

The Excitements

Ob live auf der Bühne oder auf Vinyl: The Excitements sind eine der Bands, die authentisch die Wiedergeburt von Soul und R’n'B verkörpern. Einerseits zerlegen sie mit ihrem Power Sound das Publikum, anderseits können sie auch die sinnlicheren, sanfteren Seiten des Souls anstimmen. So oder so spielen The Excitements ganz oben mit in der Liga. Spritzige Vocals, scharfe Bläser und ein großartiger Drum-Beat sorgen hier für viel Energie, bereit das Publikum in eine heiße Tanzperformance zu verwickeln.

Homepage Sound Sample

The germans from germany

Sound Sample

The Lab Rats

Homepage Sound Sample

The Metafiction Cabaret

Das Spektakel nimmt seinen unaufhaltsamen Lauf, wenn diese vier Berliner Künstler die hohe Kunst auf den Boden der Tatsachen zurückwerfen. Wenn sich das Cabaret mit profanem Punk, spritziger Melancholie und einer gehörigen Portion Mut zur Schwäche paart, um bodenlos die Welt zu deuten. Ambivalente Pianosounds. Zügellose Beats. Leidenschaftliche Gitarrenriffs. Abgründige Stimmen, die sich nach Unvollkommenheit verzehren und eine Show, die sich schon seit Tagen nicht gewaschen hat. Das ist die ultimative Metafiktion des Cabarets!

Homepage Sound Sample

The Souljazz Orchestra

Mit seinem zukunftsgewandten Retrosound-Konglomerat verbindet das sechsköpfige Souljazz Orchestra aus Ottawa, Kanada spielerisch musikalische Einflüsse wie Afro Beat und Jazz, Latino Rhythmen und 60's Funk zu einer ebenso zeitgeistigen wie zeitlosen Soulmusik. Diese wahrt sich stets ihr analoges Antlitz und verdreht Jazz-Nerds und Brass-Fans gleichermaßen den Kopf. Bereits seit über zehn Jahren performt das Souljazz Orchestra in seiner Urbesetzung und fusioniert auf bislang 4 Alben diverse musikalische Hintergründe der Bandmitglieder, gespickt durch Kollaborationen mit Musikern aus Nigeria bis Ruanda, von Kuba bis Haiti.

Homepage

The Stanfields

The Stanflields von Kanadas Ostküste beschreiben sich selbst als Band die spielt, was sie will, singt, was sie fühlt und sich nimmt, was ihr zusteht. Für ihren dritten Longplayer "Modem Operandi", haben sie beinahe ihr Studio angezündet. Zu unverfälschtem Rock’n’Roll und Akustik-Sessions an der Theke in außergewöhnlicher Instrumentierung streuen die Macs and Murphys Blues-Elemente und experimentelle Züge in Songs, die wiederum ihre schottisch-irischen Wurzeln tragen. Hier gibt es keine glamourösen Vorsätze - nur fünf Working Class Kanadier mit einem ehrlichen Wunsch, euch zu unterhalten.

Homepage

The Undercover Hippy

Billy Rowan, aka The Undercover Hippy hat ne Akustikgitarre, gefühlvollen Gesang, ansteckende Reggae-Rhythmen - und liefert er ab wie ein erfahrener MC. Nach sieben Jahren, in denen er in Drum'n-Bass-Kreisen aufgelegte und rappte, tauschte Billy das Mischpult gegen eine Gitarre ein und begann sein Soloprojekt. Obwohl er immer noch ab und zu Konzerte ganz allein spielt, tritt er mittlerweile meist mit einer ganzen Band auf, wobei er Gitarren, Tasteninstrumente, Schlagzeug, Bass, Perkussion und Backing Vocals geschickt mischt, um eine kraftvolle, interaktive und extrem unterhaltsame Live-Show zu erschaffen. Provokante Texten mit gefährlich eingängigen Hooks und einem Wohlfühl-Groove, das ist die Musik, zu der der mündige Mensch seinen Arsch schüttelt.

Homepage

The Valerie Solanas

Eine Indie Band nach speziellem Geschmack: manchmal sehr ergreifend, dunkel und schwer zu fassen, dann wieder sehr erhebend. Ihre Musik verbindet Elemente aus Jazz, Blues und Groove mit avantgardistischem Gesang und Erzählungen. Das fantastische Moment in ihrer Musik ziehen die fünf aus Geschichten über Vampire, Liebesmonster und andere Fabelwesen der Literatur. Dem Ganzen fügen sie eine Prise Romantik und Metropol-Melancholie bei – und fertig sind ihre beeindruckenden Musikstücke und performativen Live-Shows. Willkommen in der magischen Welt der Valerie Solanas!

Homepage Sound Sample

Throes + The Shine

Die portugiesische Band verkörpert gleichzeitig Abenteuer und Vitalität. Sie verwandeln alles was ihnen kreativ in die Quere kommt, um damit ein mitreißendes Konzerterlebniss zu erschaffen. Die angolanischen Wurzeln des Sängers Diron Shine werden mit Schlagzeug, Gitarren und analogen Synthies der aus Porto stammenden Band unterstützt. So entsteht auf der Bühne eine zum Abheben gemachte Mischung aus Kuduro, Rock und Electronica.

Homepage Sound Sample

Tibau

Der kapverdianische Ausnahmekünstler Tibau Tavares wird nach seinen drei Auftritten mit der Band Pupkulies & Rebecca das erste Mal die Fusion als Solo Künstler bespielen. Songwriting bis Dancefloor wird selbstverständlich kombiniert - immer dabei die traditionelle Musik des afrikanischen Inselstaates Kapverden in den Ohren.

Sound Sample

Tides From Nebula

Tides from Nebula sind so ziemlich eine der gefeiertesten Bands, welche Europa gerade im Post- Rock Genre zu bieten hat. Die vier Musiker aus Warschau folgen auf dem Weg nach tiefem und mitreißendem Post- Rock der Suche nach stetiger Inspiration und ziehen für so manche Albumsproduktion schonmal ins entlegenste polnische Bergland. Bühne und Kopf frei für TON!

Homepage

Treppenhaus Orchester

Das Orchester im Treppenhaus spielt tanzbare Neukompositionen junger Komponisten. Der Konzertsaal wird zum Club, zur Tanzfläche. Oder es ist sowieso ein Club. Das Orchester wird zur Beatmaschine, zum Techno-DJ Set, zum Minimalgroove. Analoge Echtzeit Elektonika, klassischer Dub, akustischer Ambient. Das Publikum wird Welle, Bewegung, Tanzekstase. Drum herum passende Plattensets und Videoprojektionen. Ein großer Tanzschritt in die Zukunft der klassischen Musik.

Homepage Sound Sample

Tsootsies

Abschnallen, hier kommt Deutscher Hip Hop über fette globale Sounds. Sympathisch ironisch, teilweise ernstzunehmende meist ziemlich schräge Texte gerappt von zwei Berliner MCs.

Homepage

Turbostaat

Wem die fünf Punker aus Flensburg seit 1999 noch nicht auf den Schwanz getreten haben, hier ein paar kleine Hinweise zu Turbostaat: Jan, Marten, Rotze, Torbert und Peter kommen auch nach Jahren des Punkrockens und unzähligen Auftritten und dem inzwischen sechsten Album immer noch rotzfrech, extrem laut aber manchmal ein bisschen leiser rüber. Angesiedelt zwischen Indiepop und Punk lassen die Lyrics und ihre unverwechselbaren Melodien auch Neulinge direkt mitreißen zum Pogen, Tanzen oder Mitsingen. Turbostaat sagt dazu nur: "Willkommen Mensch. Komm se rein, bloss keine Scheu. Willkommen, Willkommen."

Homepage Sound Sample

Ubikar

Homepage

United Vibrations

Homepage Sound Sample

Variet

Verworner-Krause-Kammerorchester

Verworner-Krause-Kammerorchester oder kurz: VKKO. Ein scheinbar klassisches Orchester aus Bläsern, Streichern, Percussion spielt akustische House-Beats über Feier-Techno, bis hin zu Avantgarde-Pop und Contemporary Musik. Sie erzählen ein vertontes Theaterstück und werfen dich in ein Wechselbad der Gefühle. Vom Wahnsinn bis ins Verträumte; vom Aufbrausenden bis ins Grazil- Experimentelle. In jedem Fall bewegend.

Homepage Sound Sample

Vil

Vil ist ein Musikprojekt von Maria Bay Bechmann und Julius Rothlaender, begonnen im Oktober 2015, irgendwo zwischen Dänemark und Island. Nach einer Kollaboration für das Seiten-Projekt Mount Theodore stand die Entscheidung sich im Herbst für ein zweiwöchiges Musikexperiment in Julius Rothlaenders Studio in Reykjavík zu treffen. Das offene Ende dieser kurzen Zeitspanne war die Geburtsstunde von Vil, vier leise und wundersam knisternde Stücke, die in einem Kopfhörerkonzert dem Publikum vorgestellt wurden. Nach weiteren Konzerten in Kopenhagen, Berlin, Reykjavík und einer Support- Tour für das norwegische Einar Stray Orchestra arbeiten Vil derzeit an ihrem Debut-Album, das Anfang 2017 beim Berliner Label ListenCollective erscheinen wird.

Homepage Sound Sample

Von Wegen Lisbeth

Man nehme fünf Berliner Jungs, püriere und rühre sie in einem kleinen Keller zusammen. Bei 180 Grad entsteht dann ein ziemlich dickes Gebäck. Es riecht ein bisschen nach Indie, schmeckt ein bisschen nach Casio Keyboards, im Abgang kratzen die Gitarren und ein stampfender Beat sorgt für einen unruhigen Magen. Und irgendwo zwischen Glockenspiel und Steeldrum ist noch Platz für Texte. Texte über Lina. Texte über die Liebe. Texte über Deine Schwester. Texte über Dich! Von Wegen Lisbeth sind immer in Bewegung und machen beim Konzert Deinem örtlichen Turnverein Konkurrenz.

Homepage Sound Sample

Walls & Birds

Wall & Birds ist eine Gruppe von mal drei, mal vier Künstlern, die sich aktuell in Berlin niedergelassen haben. Ende 2015 erschien ihr fortschrittliches Album "Daytona Beach" und für ein Werk wie dieses muss das Wort "schön" erfunden worden sein. Aber Vorsicht: Schönheit und Fortschritt scheinen sich nicht immer bestens zu vereinen und einige mögen auch noch nicht bereit sein für diesen Schwall von Liebe. Auf ihren Live-Shows erlebt ihr eine Polyphonie dissonanter Töne, deren innerer Zusammenhalt nur vage zu erahnen ist, mit Irreführungen, die nicht nur die Kritiker sondern auch das Publikum begeistern.

Homepage Sound Sample

Waving The Guns

Sample, Bass, Drums, Rap

Homepage Sound Sample

Weval

Sound Sample

White Wine

Homepage

Wintergatan

Wintergatan scheint eine Menge Vorfreude auf den Frühling und Sternenstaub aus der Milchstraße in ihre Musik gepackt zu haben. Verspielte Klänge der Multiinstrumentalisten sind jedenfalls der Beweis dafür. Es sind nicht nur Synthie oder Schlagzeug darin, sondern oft auch Glockenspiel oder zweckentfremdete Diaprojektoren. Nach einem genaueren Blick stellt man fest, dass ein Raumschiff aus Alltagsgegenständen mit knarzigen Beats um die Ecke rattert, während die fünf Kosmonauten die musikalischen Triebwerke starten.

Homepage Sound Sample

YAWL

Yawl ist ein Zusammenschluss aus dem US Rapper Ancient Mith aus Denver, Colorado und dem Produzenten Dot aus Augsburg, Deutschland. Die beiden fahren lieber auf der Datenautobahn zur Arbeit und überbrücken so die Tausenden Kilometer, die zwischen ihnen liegen. Die beiden überwinden Grenzen, musikalisch und geografisch. Ihr Mix aus Elektronika und Hip Hop erzählt eine Geschichte von Angst, Reue und Herzschmerz mit der Scharfsinnigkeit einer Rasierklinge.

Homepage Sound Sample

zerfetzt

Punkrock aus Berlin

Homepage